Das war 2018 bei CONDA

2018 war für die Crowdinvesting-Branche erneut ein gutes Jahr. Auch wir bei CONDA sind stolz, auch heuer wieder viele Unternehmen erfolgreich finanziert und zahlreiche neue Investoren gewonnen zu haben.

2018 war generell das Jahr der Schwarmfinanzierung. Neben dem klassischen Crowdinvesting, bei dem die Sparte der Immobilienfinanzierung hoch im Kurs lag, zeichnete sich ein neuer Trend, nämlich ICOs (Initial Coin Offerings), besonders in der ersten Jahreshälfte ab.


Initial Coin Offering – CRWD Token

CONDA hat die Vorteile der neuen Technologie bereits früh erkannt und genutzt: Mit der Entwicklung des CRWD Networks und allen damit verbundenen Vorteilen – sowohl für Unternehmen als auch für Investoren – konnten wir erneut eine Vorreiterrolle einnehmen und unsere Position als innovativste Plattform stärken. Und wie bereits beim Alternativfinanzierungsgesetz vor einigen Jahren, nehmen unsere Gründer Paul Pöltner und Daniel Horak eine sehr aktive Rolle ein und unterstützen den Fintechbeirat des Finanzministeriums mit ihrem Blockchain-Know-how und ihren Erfahrungen.


CRWD Network ICO


Crowdinvesting

Neben dem Initial Coin Offering können wir auch in unserem Hauptgeschäft, dem Crowdinvesting, auf ein erfolgreiches Jahr – für Unternehmer & Investoren – zurückblicken:

Unsere Crowdinvestoren konnten in den vergangenen 12 Monaten in insgesamt 21 Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen investieren. Die Bandbreite startete bei Krypto-& Technologie-Unternehmen, ging weiter über Bier- & Smoothie-Produzenten bis hin zu umweltfreundlichen Energieprojekten. Insgesamt wurden 5,1 Mio. € in aufstrebende & erfolgversprechende Unternehmen, die 2018 eine Crowdinvesting-Kampagne auf CONDA begonnen und/oder abgeschlossen haben, investiert.

Dank Ihrer Unterstützung konnten wir im Herbst 2018 den Meilenstein von 25 Millionen Euro an investiertem Kapital seit Bestehen erreichen!

Viele der über 10.000 CONDA-Crowdinvestoren durften sich ebenfalls über die bisher größten Rückzahlungen freuen: Neben Genussrechts- und Darlehensrückzahlungen von mehr als einer Million Euro, wurden außerdem Erträge in Form von Basis- und Bonus-Zinsen von mehr als 500.000 € an unsere Crowdinvestoren überwiesen.



Events

Viele Hunderte Interessenten & Investoren durften wir im vergangenen Jahr persönlich bei unseren Events begrüßen. Unser bekanntes Crowdinvesting-Event „Let them pitch“ fand diesmal zum ersten Mal in Linz statt und erfreute sich auch dort großer Beliebtheit.



Kryptowährungen & Blockchain war wohl das bestimmende Thema im vergangenen Jahr – das zeigte sich auch bei unseren weiteren CONDA-Veranstaltungen in Wien: Neben der ICO Pitch Night – einem offiziellen Nebenevent des Pioneers Festival ’18 und dem Fintech x Blockchain Event im ehemaligen Chaya Fuera, fand zum ersten Mal unsere CONDA Sommerakademie statt. An 3 Terminen in den Sommermonaten luden wir Interessierte ein zu erfahren, was es mit der Blockchain, ICOs & Token auf sich hat und Hintergrundinformationen zu unterschiedlichsten Themen der Kryptowelt zu erhalten.


5 Jahre CONDA Crowdinvesting

Mitte Juni feierten wir gemeinsam mit zahlreichen Kunden, langjährigen Partnern und Kontakten in der Labstelle unseren 5. Geburtstag. Unter dem Motto „Unser Baby wird erwachsen – CONDA wird 5!“ wurde auf die spannenden und ereignisreichen Jahre zurückgeblickt, zugleich aber auch auf die Zukunft und die kommenden Projekte angestoßen.



Neue Geschäftsführung

Im vergangenen Herbst gaben wir einen Wechsel in der Geschäftsführung von CONDA Österreich bekannt: Die bisherige Geschäftsführerin, Katharina Ehrenfellner, zog sich in die Babypause zurück und übergab das Steuer an Sasa Radic.

Mit Sasa konnte ein Experte auf dem Gebiet Financial Services für die Nachfolge als Geschäftsführer der CONDA Crowdinvesting Austria GmbH gewonnen werden. Er bringt mehrere Jahre Erfahrung als Unternehmensberater in diesem Bereich ein.



CONDA meets startup300

“startup300 kauft Crowdinvesting-Pioneer CONDA” – diese Meldung sorgte in der Vorweihnachtszeit für Furore. Mit dem Andocken am startup300 Ecosystem erschließen sich für CONDA eine Vielzahl neuer Möglichkeiten: Wir können künftig den gesamten unternehmerischen Finanzierungs-Lebenszyklus abdecken und gemeinsam mit dem Team von startup300 neue Produkte und Services für Startups, KMUs und Privatinvestoren entwickeln.



Mit diesem kleinen Jahresrückblick möchten wir uns ganz besonders bei Ihnen, den Crowdinvestoren, für ein erfolgreiches Jahr 2018 bedanken und wünschen Ihnen ein erfolgreiches neue Jahr 2019!


Ihr CONDA-Team

5 Kommentare Anmelden
Anonymer Benutzer am 11. Januar 2019
Wie es mit dem eigenem ICO weitergeht, wäre auch interessant. Da bewegt sich wenig.
Bitte einloggen
CONDA Crowdinvesting am 15. Januar 2019
Vielen Dank für Ihre Frage.
Im Moment setzen wir gerade alle Ressourcen in die Umsetzung von unseren ersten ICO/STO Projekten. Aus diesem Grund hat ich der Crowd-Sale etwas verschoben.
Wir informieren aber über alle relevanten Schritte sowie das Timing sobald wie möglich. Um alle Infos als Erster zu bekommen, melden Sie sich am besten für den CRWD Newsletter auf ico.conda.at an.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr CONDA-Team
GG
Günther Gradinger am 14. Januar 2019
Das würde mich auch sehr interessieren!
OE
Oliver Endres am 10. Januar 2019
Schön.
Aber Ihr solltet so offen sein und sagen dass eine Firma - trotz guter Kriterien - gescheitert ist: AUROCO

Und dass ein paar Kampagnen auf nur wenig Interesse stießen, wie Tennis......
Bitte einloggen
CONDA Crowdinvesting am 15. Januar 2019
Lieber Herr Endres,

vielen Dank für das Feedback.

Bei uns standen im Jahresrückblick die positiven Momente im Vordergrund aber natürlich gab es, wie jedes Jahr, auch 2018 nicht nur Erfreuliches zu berichten.

Von den insgesamt 21 Projekten, in die finanziert werden konnte, fanden 4 bei der Crowd zu wenig Anklang und die Fundingschwelle wurde nicht erreicht.

Wir sind sehr bemüht, unsere Kommunikation in Zukunft transparenter zu gestalten und nehmen uns das Feedback als Anreiz für 2019.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr CONDA-Team
Keine weiteren Einträge vorhanden.
Loading