Vorteile von Crowdinvesting für die Startup-Finanzierung

Nachrangiges Crowdkapital ist die perfekte Ergänzung zu weiteren Finanzierungen, wie z.B. durch eine Bank oder einen Business Angel, oder macht diese auch erst möglich.

Neben der Generierung von Kapital für Dein Unternehmen, profitierst Du mit einer Crowdinvesting-Kampagne aber auch von zahlreichen Marketingeffekten: große Aufmerksamkeit, hohe Reichweite und Kundenbindung.

Die Kampagne ermöglicht Dir außerdem, in einem frühen Stadium einen Kundenstamm aufzubauen bzw. die Kundenbindung zu forcieren. Mit den CrowdinvestorInnen erhältst Du nicht nur loyale Kunden, sondern im Idealfall Markenbotschafter für Dein Unternehmen. Denn Deine InvestorInnen werden alles daran setzen, Dich zu unterstützen, da sie selbstverständlich daran interessiert sind, dass Dein Unternehmen erfolgreich wird.

Eine Finanzierung mit Crowdinvesting eignet sich bestens für Startups mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, sowohl im B2C als auch B2B Segment.

Das CONDA Beteiligungsmodell für Startups

Verzinsung

Verzinsung:
ab 4,5 % p.a.

Bonus-Verzinsung

Bonus-Verzinsung:
Wertsteigerungsbeteiligung

Laufzeit

Laufzeit:
ab 5 Jahren

Die CrowdinvestorInnen stellen dem Unternehmen über ein qualifiziertes Nachrangdarlehen Kapital zur Verfügung. Damit beteiligen sie sich, im Rahmen ihrer Einlage, auch am unternehmerischen Risiko.

Dein Unternehmen verpflichtet sich im Gegenzug zur Auszahlung eines Basis- sowie eines Bonus-Zinssatzes, wenn sich Dein Unternehmen besonders gut entwickelt.

Bei Startups misst sich die Bonus-Verzinsung an der Wertsteigerung des Unternehmens. Die Investments der Crowd werden in ein Verhältnis zur Bewertung des Unternehmens gesetzt und es entsteht eine „virtuelle Beteiligung am Unternehmenswert“ auf Basis des Darlehensvertrags. Am Ende der Darlehenslaufzeit wird die Wertsteigerungsbeteiligung ausgezahlt. Nähere Konditionen zur Auszahlung des Basis-Zinssatz und der Bonus-Komponente findest Du im Muster unseres Nachrangdarlehen-Vertrags.

Die Laufzeit des Nachrangdarlehen für Startups beträgt zwischen 5 und 10 Jahren.

Die CrowdinvestorInnen werden nicht GesellschafterInnen am Unternehmen und haben keine Mitsprache- oder Entscheidungsrechte. Sie sind im Insolvenzfall als Gläubiger nachgereiht, jedoch besteht für sie keine Nachschusspflicht. Die Rechte ihrer Beteiligung (z.B. Informationsrecht und Zins-Zahlungen) erhalten sie aus dem Nachrangdarlehen-Vertrag.

Crowdinvesting Quick-Check

Finde mit Hilfe der Fragen heraus, ob Dein Startup für eine Finanzierung mit Crowdinvesting geeignet ist.

  • Suchst Du eine eigenkapitalnahe Finanzierung für Dein Unternehmen und möchtest gleichzeitig eine nachhaltige Marketingkampagne durchführen?
  • Ist Dein Geschäftsmodell – auch für InvestorInnen – wirtschaftlich attraktiv?
  • Ist Dein Unternehmen eine Kapitalgesellschaft (GmbH oder AG)?
  • Ist Dein Finanzierungsbedarf größer als EUR 100.000?
  • Hast Du ein motiviertes Team und genügend Ressourcen, um die Crowdinvesting-Kampagne umzusetzen?
  • Ist Dein Unternehmenssitz in Österreich, Deutschland oder der Schweiz?
  • Ist das Unternehmensmodell auf Profit ausgerichtet (keine NPO, Vereine, etc.)?
  • Ist ein Business Plan und eine Finanzplanung (GuV, Cash-Flow, Planbilanz, 3 Jahre) vorhanden?
  • Befinden sich alle wesentlichen Vermögenswerte (Patente, Markenrechte, etc.) in der Gesellschaft?
  • Ist das Geschäftsmodell skalierbar?
  • Dein Startup ist in keiner der folgenden Branchen tätig: Esoterik, Rüstungs- und Waffenindustrie, Pornographie, Prostitution, Glücksspiel.

Die häufigsten Fragen zu Crowdinvesting

Was unterscheidet CONDA von anderen Crowdinvesting Plattformen?

CONDA bietet durch sein Partnernetzwerk, neben der Finanzierung über Crowdinvesting, nicht nur Erfahrungen und Know-how in den Bereichen Unternehmensführung, bei rechtlichen und steuerlichen Fragen, Marketing und PR, sondern auch MentorInnen, die die Unternehmen bei strategischen Fragen unterstützen, wodurch wiederum die InvestorInnen profitieren. Damit Du Dein Startup nachhaltig finanzieren kannst!

Wie lange dauert es bis ein Projekt auf die Plattform kommt?

Generell kann mit etwa einem Monat gerechnet werden. Grundsätzlich hängt der Zeitplan vom Projekt bzw. von der Qualität und Vollständigkeit der gelieferten Unterlagen ab. Da wir immer großen Wert auf einen optimalen Mix an Projekten auf der Plattform legen, wird der Zeitplan immer mit dem jeweiligen Projekt abgestimmt. Damit kannst Du Dein Startup optimal finanzieren.

Was kostet es mich mein Startup auf CONDA zu finanzieren?

Die Kosten unterteilen sich in Vorbereitungskosten, die nach der schriftlichen Beauftragung zu zahlen sind und eine Erfolgsfee bei Kampagnenende. Die Erfolgsfee wird nur verrechnet, wenn Dein Projekt die Fundingschwelle erreicht und ist ein prozentueller Anteil der eingesammelten Fundingsumme.

Nach der Kampagne übernimmt CONDA für Dich den Verwaltungsaufwand und unterstützt Dich in der InvestorInnen-Kommunikation, wofür bis zum Beteiligungsende eine jährliche Service-Pauschale verrechnet wird. Dein persönliches Angebot besprechen wir gerne mit Dir, nach einer Einreichung Deines Projekts über unser Formular.

Du hast noch Fragen? Vielleicht findest Du die Antworten gleich schnell und einfach unter HILFE.