AMADEO i-KNOB: Der digitale Türzylinder ohne Batterie

„Sicherer als Online-Banking“

Sicherheit zählt zum Grundbedürfnis eines jeden Einzelnen und vor allem in den eigenen vier Wänden möchte man sich geborgen wissen. Gleichzeitig werden digitale Türschlösser im Zuge der Smart-Home-Trendwelle immer beliebter, weisen aber ein gravierendes Sicherheitsproblem auf, wenn die Batterie streikt oder aufgebraucht ist. Dieser Marktlücke widmete sich AMADEO und entwickelte den i-KNOB, einen digitalen Türzylinder, welcher ohne Batterie funktioniert und somit 100 Prozent ausfallsicher bei Nässe, Hitze, Kälte oder anderen Umwelteinflüssen ist.

„Der i-KNOB stellt als einziges Produkt eine Komplettlösung zur Verfügung, mit der Möglichkeit, mehrere i-KNOBs zusammenzuschalten. In puncto Smart Home sind Hacker-Angriffe ein großes Thema und mit unserem Produkt steuern wir gezielt entgegen. Die Kommunikation über die Cloud basiert auf einer geschützten Hochsicherheitsfrequenz, die sogar mehr Sicherheit als Online-Banking bietet.“

Bei der Entwicklung des i-KNOBs wurde bewusst auf die einfache Handhabung geachtet. Der digitale Türzylinder kann jedes handelsübliche Schließsystem ersetzen und ist mit den gängigsten Smart-Home-Apps kompatibel. Der Schloss-Austausch an der Tür dauert in der Regel nur wenige Minuten, der i-KNOB ist innerhalb kürzester Zeit funktionsfähig.

Mit der kürzlich gestarteten Crowdinvesting Kampagne soll die Anschaffung eines Maschinenparks finanziert werden, um zukünftig den i-KNOB in den AMADEO-Fertigungsanlagen in Tribuswinkel (Niederösterreich) für den Weltmarkt zu produzieren. Der Produktlaunch für den i-KNOB ist für Mitte 2020 geplant. Wer seine Tür smart und sicher machen möchte, muss mit einem Stückpreis ab 299 Euro rechnen – ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass keine Wartungen notwendig sind. Sylejmani ist überzeugt:

„Wer AMADEO unterstützt, investiert in die Sicherheitstechnik der Zukunft.“

 

 


CONDA Crowdinvesting

Post by

CONDA Crowdinvesting

in CONDA-Blog-Post


*