Carbon Recovery hat drei Top-Erfinder am Tisch!

Auch nach getaner Arbeit ruht kein echter Erfindergeist – hier wurde gerade gemeinsam eine Weltneuheit erfunden:


Copyright: Carbon Recovery

Natürlich wird diese Erfindung noch nicht verraten. Aber so viel steht jetzt schon fest: Es ist vielleicht nur ein kleiner (technischer) Schritt in der Welt des Recyclings, aber ein großer Schritt für eine nachhaltige Schonung unserer natürlichen Rohstoffe!

Ihr Können haben die drei Herren schon längst unter Beweis gestellt:

Diplom-Chemiker Dr. Rüdiger Schmidt (links im Bild), Mentor der CARBON RECOVERY, gilt als „Vater der großindustriellen Abfall-Pyrolyse“ und erhielt das Patent über dieses Grundprinzip bereits im Jahr 1980 zugesprochen. Er hat mehrere Großanlagen für Weltkonzerne (z.B. für Krauss-Maffei oder AT&T) entwickelt und war jahrzehntelang vereidigter Sachverständiger für Abfalltechnik.

Dipl. Ing. Dr. Markus Ungerank (Bildmitte) ist Gesellschafter und designiertes Beiratsmitglied der CARBON RECOVERY. Er blickt auf eine langjährige Erfahrung als Produktentwickler und Innovationsleiter der Evonik Fibres GmbH in Schörfling am Attersee, einem mittelständischen Unternehmen im Besitz des deutschen Chemieriesen Evonik Industries mit Sitz in Essen. Dr. Ungerank unterstützt uns aktiv bei der Umsetzung unseres Vorhabens (Verfahrenstechnik, Audits, Qualitätsmanagement, Produktweiterentwicklung).

Drago Wolf (rechts im Bild) ist Gesellschafter der CARBON RECOVERY und unser technischer Leiter. Er ist der prämierte Erfinder und Entwickler des ersten kontinuierlichen Altreifen-Pyrolyseverfahrens, das nun bei CARBON RECOVERY zum Einsatz kommen wird. Schon seit seiner frühen Jugend hat sich Drago Wolf für einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen unserer Welt eingesetzt und Recyclingwege aufgezeigt, die heute weltweit Standard sind!

Besser kann man es sich gar nicht wünschen!

Jetzt investieren.


Carbon Recovery

Beitrag von

Carbon Recovery

in CONDA-Blog-Post


*