Das Futterhaus – CONDAs tierisches Investment

Crowdinvesting-Marktführer CONDA ist auf den Hund gekommen: Aktuell läuft auf der Plattform eine Kampagne für eine neue Filiale des Tierfachhändlers DAS FUTTERHAUS in Bruck an der Mur. Tierfreunde erhalten bis zu 18 Prozent Ertragschancen.

Wien, am 13. Mai 2014. Im steirischen Bruck an der Mur kommen Tierfreunde bald auf ihre Kosten. Dort entsteht aktuell eine neue Filiale der Zoofach- und Tierhandelskette DAS FUTTERHAUS. Finanziert wird der neue Standort des Franchiseunternehmens zum Teil durch eine Crowdinvesting-Kampagne auf der Plattform CONDA. Insgesamt soll eine Summe von mindestens 50.000 bis maximal 150.000 Euro erreicht werden. „Dieses Projekt zeigt, dass auch innovative Handelsunternehmen sehr gute Investitionsmöglichkeiten bieten“, sagt CONDA Co-Geschäftsführer Daniel Horak. Die Kampagne ist sehr gut gestartet: 34 Prozent der Mindestsumme sind bereits erreicht, knapp einen Monat läuft die Beteiligungsfrist noch.

Paradies für Tiere und Besitzer

Mit dem Kapital hat Franchisenehmer Wolfgang Kamper für die Tierfans in der Hochsteiermark viel mehr als nur Hundekuchen und Katzenfutter geplant: So wird es zusätzlich zum Grundsortiment, speziell für Nagetierliebhaber und Aquaristik- und Terraristikfreunde ein erweitertes Angebot geben. Außerdem kommt für Besitzer von Vierbeinern eine Hundewaschanlage, die besonders für größere Rassen geeignet ist. In weiterer Folge ist die Erweiterung der DAS FUTTERHAUS-Filiale zu einem Tierkompetenz-Zentrum geplant, das unter anderem eine Tierarztpraxis und einen Tierwellness-Bereich beinhalten soll. Eröffnet werden soll der Standort in Bruck an der Mur (Leobener Straße 82) im August 2014. Die Umbaumaßnahmen sind im Gange, die Betriebs- und Geschäftsausstattung ist verfügbar und auch das Team ist bereits in bestehenden DAS FUTTERHAUS-Filialen eingeschult worden und bereit für die neue Herausforderung.

Stabile Ausgangslage

Dabei dürfen sich die Anleger auf eine stabile Basis verlassen: DAS FUTTERHAUS, die Zoofach- und Tierhandelskette mit dem gelben Hund im Logo, blickt auf über 25 Jahre Geschäftstätigkeit zurück. Das Unternehmen betreibt rund 300 Märkte in Österreich und Deutschland, die mehr als 2000 Mitarbeiter beschäftigen und im Jahr 2013 einen Umsatz von über 258 Millionen Euro erwirtschafteten. In Österreich hat Norbert Steinwidder DAS FUTTERHAUS 2009 eingeführt. Die erste Filiale wurde damals in Graz eröffnet. Aktuell zählen zur Unternehmensgruppe in Österreich elf Franchisepartner, die 25 Standorte betreiben. „Alle FUTTERHAUS-Standorte waren bisher ein Erfolg“, so Norbert Steinwidder, GF der DAS FUTTERHAUS Zentrale Österreich.

Investment zum Anfassen

„Was uns überzeugt hat, diese Crowdinvesting-Kampagne durchzuführen, ist das erprobte und erfolgreiche Konzept des Unternehmens. Wolfgang Kamper ist außerdem ein erfahrener Franchisenehmer, der bereits zwei DAS FUTTERHAUS-Standorte betreibt“, erklärt Daniel Horak. Zudem würden sich für ein Crowdinvesting-Projekt im Rahmen eines Franchise-Systems viele Vorteile ergeben. Das Produkt und die Marke sind bereits bekannt und potentielle Investoren können sich selbst ein Bild vom Geschäfts-Konzept bei bestehenden Franchise-Nehmern machen, indem sie einen der Standorte besuchen. Den schnellen Gewinn darf man sich mit einer Beteiligung am FUTTERHAUS freilich nicht gleich erwarten, sagt Horak: „Das Projekt bietet eine sehr konservative Unternehmenswertsteigerung, punktet jedoch mit hohen jährlichen Gewinnausschüttungen“. Geplant sind ab 2015 rund 7,8 Prozent pro Jahr. Besonders für Tierfreunde gibt es noch einen Benefit: Abhängig von der Höhe der Investition, werden zusätzlich Einkaufsgutscheine für DAS FUTTERHAUS im Wert von bis zu 300 Euro jährlich geboten. Damit profitieren Tierfreunde in Summe von bis zu 18 Prozent Ertragschancen.

Horak möchte allerdings auch nicht verhehlen, dass die Beteiligung an Unternehmen generell mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Im schlimmsten Fall scheitert das Unternehmen – und das investierte Kapital ist verloren. „Crowdinvesting ist nichts für den geneigten Sparbuchsparer. Es ist aber eine spannende Möglichkeit, sich auch mit kleinen Beträgen zwischen 100 und 3.000 Euro direkt an innovativen, österreichischen Unternehmen zu beteiligen, statt sein Geld in anonyme Finanzprodukte zu stecken“, so Horak.

Investment und Team Kennenlernen

Für alle Interessierten findet am 23. Mai 2014 am neuen DAS FUTTERHAUS-Standort in Bruck an der Mur (Leobener Straße 82) eine Informationsveranstaltung für Investoren statt. Dabei können sich Interessierte nicht nur ein Bild vom Status der Umbauarbeiten machen, sondern vielmehr Einblicke in das Geschäftsmodell und den Investmentcase gewinnen. Zudem wird das Team von DAS FUTTERHAUS für ein persönliches Kennenlernen vor Ort sein und Vertreter von CONDA werden über das Crowdinvesting-Projekt informieren.


CONDA Crowdinvesting

Post by

CONDA Crowdinvesting

in CONDA-PR-Post


*