Crowd goes crazy! Oder, wie sich neon mit Hilfe der CONDA Plattform-Technologie in 43 Minuten mit CHF 5 Millionen finanziert.

 

Es war schon ein bisschen crazy, als die neon Switzerland AG letzte Woche den absoluten Crowdinvesting-Rekord (zumindest im CONDA Universum) gebrochen hat! In weniger als einer Stunde haben nämlich über 1700 CrowdinvestorInnen CHF 5 Millionen (yes, fünf Millionen!!!) in das innovative Unternehmen investiert. Und wir sind richtig stolz, dass unsere CONDA Plattform-Technologie diese erfolgreiche Aktien-Eigenemission ermöglicht hat.

 

Wer ist neon?neon hat mit einer Aktien-Eigenemission 5 Millionen CHF aus der Crowd bekommen, dank der CONDA Technologie.

Zuerst ein paar Informationen zum Unternehmen: neon ist eine innovative Konto-App für den Schweizer Markt (für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz). neon bietet ein komfortables digitales Konto mit den günstigsten Gebühren im Markt und daneben auch das erste digitale, klima-positive Konto der Schweiz.

Hinter neon stecken vier Gründer mit insgesamt über 50 Jahren Erfahrung in der Bankenwelt sowie ein richtig starkes und hoch motiviertes Team. Und wie so oft in der Startup-Welt, wurde die neon Konto-App erschaffen, weil die Gründer genau diese Lösung am Markt selbst vermissten.

 

neon will gemeinsam mit KundInnen wachsen.

Im Zuge einer Kapitalerhöhung hatten bestehende neon-KundInnen diese Woche (am 28. Juni 2021) die Chance, Aktien des Unternehmens zu erwerben. Und der Hype um die neon-Aktien war riesig! Bereits im Vorfeld haben sich rund 5.000 KundInnen registriert um alle Details zur Emission einzusehen und bereit zu sein, wenn der Verkauf startet.

1.723 InvestorInnen haben es dann als Erste geschafft und konnten insgesamt Aktien um die 5 Millionen Schweizer Franken zeichnen. Und in genau 43 Minuten war dann auch schon wieder alles vorbei, das neon-Team super happy über die erfolgreiche Emission und wir einfach nur begeistert von der Power der neon-Crowd.

 

Challenge? Accepted!

Für das CONDA Whitelabel-Team war es nicht die erste Eigenemission. Unsere CONDA Plattform-Technologie wurde bereits von Kunden wie unter anderem der oekostrom AG oder frizle erfolgreich genutzt. Aber wie es so ist, kommen mit neuen KundInnen auch neue Anforderungen. Im Fall von neon war es die Dreisprachigkeit. Um auch alle KundInnen von neon zu erreichen, musste sowohl die Investment-Seite als auch der gesamte Investmentprozess nämlich in Deutsch, Englisch und Französisch stehen. Eine Herausforderung die unser Whitelabel-Team angenommen und – selbstverständlich – erfolgreich umgesetzt hat.

Wir freuen uns, dass wir nun einmal mehr, gemeinsam mit unserem Kunden, beweisen konnten, dass die Aufnahme von Eigenkapital nicht zwingend eine Hürde für ein Unternehmen sein muss. Ganz im Gegenteil: die Emission von Unternehmensanteilen mittels der CONDA Plattformtechnologie ist die geeignete Lösung, um rasch und unkompliziert Liquidität zu schaffen, KundInnen noch mehr an das eigene Unternehmen zu binden und der Community die Chance zu geben am Unternehmenserfolg zu partizipieren.

Well done neon!


Karin Turki

Beitrag von

Karin Turki

in CONDA-Blog-Post, Whitelabel


*