Tofu Monday: Humus verfeinert mit Tofu

Hummus spiced with Tofu

Die orientalische Delikatesse Humus ist schon lange aus europäischen Küchen nicht mehr wegzudenken, aufgrund des himmlischen Geschmacks. Hergestellt wird Humus aus gekochten Kichererbsen, Tahina Paste und verschiedenen orientalischen Gewürzen. Wir bevorzugen es auf hausgemachtem Naan-Brot oder dünnen Scheiben Vollkorn Ciabatta. Auf die Idee, diese Spezialität mit Tofu aufzupeppen, kamen wir durch Zufall.

Hummus spiced with Tofu

ZUTATEN

Humus

⊗ Zwei Tassen gekochte Kichererbsen

⊗ Ein Teelöffel Tahina

⊗ Eine Knoblauchzehe

⊗ Cayenne Pfeffer

⊗ Kümmel

⊗ Olivenöl

⊗ Salz

Garnierung

⊗ Packung I Like Tofu geräuchert

⊗ Rucola

⊗ Meersalz

⊗ Dein Lieblingsbrot

ZUBEREITUNG

Zuerst werden Kichererbsen, Tahina, Knoblauch, Pfeffer und Kümmel in einer Schüssel mit Olivenöl, warmen Wasser und einer Prise Salz vermengt. Die Zutaten werden so lange verrührt und gemixt bis eine dickflüssige aber lockere Masse entsteht. Wenn die Konsistenz nicht passt, kann wahlweise Öl oder Wasser hinzugefügt werden.

Danach wird der Humus auf dem Brot verschmiert. Mit dem gewaschenen Rucola werden auf dem Humus kleine Nester gelegt. Verreibe den Tofu über dem Rucola, würze es mit dem Meersalz und verfeinere es mit ein paar Tropfen Olivenöl.

Hinweis

Wenn du keinen Kümmel magst, kannst du stattdessen Kurkuma nehmen. Der Humus erhält einen wärmeren Geschmack sowie einen besonderen Gelbton.


Alexander Otto

Beitrag von

Alexander Otto

in CONDA-Blog-Post


*