Warum Crowdinvesting als alternative Finanzierung für Unternehmen interessant ist.

Alternative Finanzierung über CONDA Crowdinvesting

Zu den langfristigen Zielen von Unternehmen gehören Wachstum und Expansion. Damit das Vorhaben jedoch nicht an der notwendigen Finanzierung scheitert, sollten UnternehmerInnen verschiedene Finanzierungsarten in Betracht ziehen. Unumgänglich stößt man dabei auf eine inzwischen sehr beliebte Finanzierungsform: Crowdinvesting. Crowdinvesting dient vielen Unternehmen als alternative Finanzierungsmöglichkeit. Damit können UnternehmerInnen eigenkapitalorientierte KapitalgeberInnen über eine Plattform wie CONDA finden und sie vom Projekt überzeugen. In diesem Blogbeitrag erläutern wir den Nutzen der alternativen Finanzierung Crowdinvesting für Unternehmen.

 

Warum nutzen Unternehmen die alternative Finanzierung über Crowdinvesting?

Crowdinvesting stellt eine recht neue Möglichkeit der Finanzierung dar, gewinnt aber stetig an Beliebtheit. Crowdinvesting wird verstärkt von jungen Start-ups oder innovativen Neugründungen genutzt, da die Möglichkeiten der klassischen Kreditaufnahme ohne Eigenkapital begrenzt sind. In den frühen Phasen der Unternehmensentwicklung verfügen junge Unternehmen noch nicht über die banküblichen Sicherheiten. Banken sind besonders bei risikobehafteten Projekten zögerlich, wenn es um die Kreditvergabe geht. Grund dafür sind die Neuregelungen der Basel-Reformpakete, die als Konsequenz von Banken- oder Finanzkrisen zu sehen sind. Generell ist festzuhalten, dass Banken für die Kreditvergabe ausreichendes Eigenkapital vorweisen müssen. Vor diesem Hintergrund vergeben Geldinstitute Kredite bei möglichst geringem Risiko.

Neben Startups wird die durchschnittliche Fundingsumme auch häufig bei kleinen und mittleren Unternehmen, sog. KMUs, erreicht. Kleine und Mittelständische Unternehmen profitieren von ihrem etablierten Geschäftsmodell – für AnlegerInnen ist das Investment in der Regel weniger risikobehaftet.

Seit den Anfängen des Crowdinvestings 2011 in Deutschland und 2012 in Österreich, dienen Plattformen wie CONDA als Vermittler zwischen Unternehmen und InvestorInnen. Unternehmen nutzen diese Form der modernen Finanzierung, da beim Crowdinvesting keine banküblichen Sicherheiten vorausgesetzt werden. Eine solide Geschäftsidee und plausible Wachstumsperspektiven, ein ausgeprägtes Alleinstellungsmerkmal sowie eine bereits erfolgte Gründung des Unternehmens sollten vorhanden sein. Nachdem ein Projekt bei CONDA eingereicht wird, werden diese Faktoren intern überprüft.

 

Welche Vorteile hat Crowdinvesting für Unternehmen?

Die Vermögensanlage ist meist an eine feste Verzinsung oder eine Erfolgsbeteiligung auf das eingesetzte Kapital geknüpft. Weiterhin haben InvestorInnen, unabhängig von der Höhe Ihrer Einlage, kein Mitspracherecht im Unternehmen. Die UnternehmerInnen können die Mittelverwendung deshalb selbstständig steuern. Durch die Aufnahme des Kapitals können Unternehmen weiterhin ihre Bilanz optimieren. Aufgrund der Nachrangstellung werden die Beiträge der Crowd von Banken als wirtschaftliches Eigenkapital behandelt, was sich wiederum bonitätsfordernd bei Kreditinstituten auswirkt.

Außerdem profitiert das Unternehmen bei der alternativen Finanzierung über die Crowd von einer höheren Reichweite und steigert dadurch den Bekanntheitsgrad des eigenen Unternehmens, der Produkte oder des Projekts. Idealerweise verhelfen diese Marketing-Maßnahmen dem Unternehmen dabei neue Zielgruppen zu erschließen, KundInnen zu gewinnen und diese auch langfristig and Unternehmen zu binden. Im Idealfall ergibt sich daraus natürlich auch eine Umsatzsteigerung.

 

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen mit Crowdinvesting ausschöpfen

Du bist an der alternativen Finanzierungsmethode Crowdinvesting für Dein Startup oder KMU interessiert oder benötigst noch mehr Informationen? Gerne ist unser  Team telefonisch oder per Mail für Dich da.

Alles klar? Dann kannst Du auch direkt auf CONDA ein Crowdinvesting Projekt einreichen. Wir setzen uns nach der Prüfung der Unterlagen mit Dir in Verbindung.

 


Karin Turki

Post by

Karin Turki

in CONDA-Blog-Post, UnternehmerInnen