CONDA Whitelabel oder: Geldeinsammeln aus der Crowd

Bereits seit einigen Jahren ist CONDA, neben dem „daily business“ – nämlich Crowdinvesting-Kampagnen für Startups und KMU umsetzen – auch im sogenannten Whitelabel-Bereich tätig. Und obwohl wir die eine oder andere Whitelabel-Plattform umgesetzt haben, war der Geschäftszweig doch etwas unbekannt und für viele nicht greifbar. Das hat sich aber in den letzten ein bis zwei Jahren komplett geändert. Nicht zuletzt durch ein starkes Team, konnten wir unsere Plattform-Technologie auf den neusten Stand der Technologie bringen und mit zahlreichen Features ausstatten. Gepaart mit einem top Service (man kann sich ja auch mal selbst loben), haben wir scheinbar genau das, was Unternehmen auf der Suche nach innovativen Finanzierungslösungen, suchen. Denn Geldeinsammeln durch die Crowd, aber auf eigene Faust, wird immer attraktiver und die Anfragen häufen sich bei uns. Natürlich spielen die mangelnden Bankkredite und auch der Corona-bedingte Bedarf an Liquidität eine gewisse Rolle, der Trend zu modernen und innovativen Finanzierungsinstrumenten ist aber generell stark ansteigend.

Was ist Whitelabel überhaupt?

Ganz allgemein sind Whitelabel-Produkte jene Produkte von HerstellerInnen, die nicht unter dessen eigenem Brand, sondern für ein anderes Unternehmen produziert und von diesem gebrandet, verkauft werden. Anwendung findet whitelabeling in sehr vielen Branchen – von Lebensmittel und Kleidung bis hin zu Elektrogeräten und Versicherungen. Besonders bekannt für die meisten wahrscheinlich aus den Supermarktregalen. Mehr darüber…

Und jetzt noch ein Fun-Fact: wie auch Crowdfunding, ist auch der Begriff „White Label“ eng mit der Musikbranche verbandelt. Dort werden Alben oft erstmals von den Musik Labels an DJs geschickt, um herauszufinden, ob die Songs auch tatsächlich beim Publikum ankommen. Die CDs werden vorerst nicht gebrandet, sondern nur mit einem weißen Label – also dem white label – versehen. Ist der Song oder das Album kein Hit, so entsteht dem Musik Label kein Imageschaden. Smart, oder?

Whitelabel und Finanzierung.

Zurückkommend auf unser Geschäftsmodell: mit all dem Hintergrundinformationen ist es nun wahrscheinlich leicht zu erraten, was CONDA Whitelabel bietet. Nämlich unsere Plattform-Technologie, die wir über die letzten 8 Jahre optimiert, professionalisiert und vor allem skalierbar gemacht haben, zugeschnitten als Finanzierungslösung für unsere KundInnen. Diese bieten wir, zusammen mit geballtem Crowdfinancing Know-how, unseren Kunden an.

Von Crowdfunding und Crowdinvesting zu Anleihen und Aktien Eigenemissionen – das CONDA Whitelabel-Team hat die technische Lösung, wenn es um das Thema „Geldeinsammeln aus der Crowd“ geht.

 

Wie sieht der Prozess nun vereinfacht aus?

Ein Unternehmen möchte Geld einsammeln und kommt auf CONDA zu. In einem ersten Termin wird festgestellt, ob dies besser über eine Crowdinvesting-Kampagne auf der CONDA-Plattform oder – mittels Whitelabel-Lösung – vom Unternehmen selbst geschehen soll. Natürlich gibt es auch KundInnen, die mehrere Projekte bzw. Unternehmen finanzieren möchten oder gleich selbst eine Crowdfinancing-Plattform betreiben wollen.

Nachdem die Art der Finanzierung und das dahinterstehende Modell feststeht, beginnt das CONDA Whitelabel-Team die technische Infrastruktur – natürlich im vorgegebenen Design der Kundinnen – aufzubereiten. Neben einem hübschen und user-freundlichen Front-End, legen unsere Experten dabei besonders viel Wert auf Sicherheit und Compliance. Und bevor die fertige Plattform (diese muss nicht immer eine eigene Website sein, sondern kann auch einfach auf der eigenen Unternehmensseite integriert werden) an die KundInnen übergeben wird, werden diese noch in mehreren Workshops eingeschult. Selbstverständlich steht das CONDA-Team aber auch nach dem Go-Live für Fragen und Support zur Verfügung.

Die CONDA-Crowd als größtes Asset.

Last but not least, können Crowdfinancing-Projekte auch auf der CONDA-Plattform selbst „co-gelistet“ werden. Diese erscheinen dann, zusammen mit allen anderen aktuellen Crowdinvesting-Kampagnen auf conda.at bzw. conda.de. Somit hat das Unternehmen nicht nur Zugang zur gesamten InvestorInnen-Community, sondern profitiert vom Start weg von einer großen Reichweite und, vor allem, einer interessierten, investment-interessierten Crowd!

Hier geht´s zur CONDA Whitelabel-Seite – für alle, die noch mehr über diesen Bereich erfahren möchten.


Karin Turki

Beitrag von

Karin Turki

in CONDA-Blog-Post, Whitelabel


*