ENKIDUS Braustube – Der Vorteil gegenüber Massenbrauereien

Ute berichtet über den Vorteil von ENKIDU gegenüber Massenbrauereien

Die letzten Absatzzahlen zeigen, dass nur 2% des Brauereiausstoßes direkt an Kunden verkauft wird. Der größte Teil wird über den Einzelhandel, der zweitgrößte Teil über die Gastronomie abgesetzt. Diese Situation ist durch Corona drastisch verändert worden. Das Bedürfnis nach frischem und vielfältigen Bier kann insbesondere in Zeiten wiederkehrender Lockdowns und anderen Einschränkungen nicht befriedigt werden.

Mühsam suchen KundInnen Ersatz bei schlecht gelagertem Craftbeer aus dem Supermarkt. Meistens sind das stark hopfenbetonte India Pale Ales. Doch gerade diese Biere sind besonders anfällig für schlechte Lagerbedingungen und schmecken bereits nach kürzester Zeit nicht mehr so, wie die Brauerei das vorgestellt hat.

Großkonzerne wie Heineken und Carlsberg forschen seit Jahren an Möglichkeiten Bier länger geschmacksstabil zu halten. Dabei ist die Lösung viel einfacher ist:

Der Vorteil von frischem, regionalen Bier gegenüber Massenbrauereien

Wenn wir Bier erst im letztmöglichen Moment aus dem Tank abfüllen, können wir Geschmacksverlust umgehen. Denn die Alterungsprozesse werden hauptsächlich von den Faktoren Temperatur und Zeit beeinflusst werden. Gleichzeitig können wir durch die Produktion von Kleinmengen (<50 hL) immer den gewünschten Geschmack der Kundschaft produzieren.

„Die Zeit der fließbandartigen Massenproduktion von Bier ist vorbei. Die Zeit drängt nach individuellen, geschmackvollen Bieren und wir werden diesen Weg beschreiten.“


Ute Stutzig, Geschäftsführerin von ENKIDUS Braustube

Profitiere jetzt vom Erfolg der aufstrebenden Braustube. Investiere noch heute und freue dich über 8,5% jährliche Early Bird Basiszinsen, zusätzliche Bonuszinsen und tolle Prämien.

jetzt investieren conda

 


Nicolas Roedler

Beitrag von

Nicolas Roedler

in Projekt-News & Erfolgsgeschichten