Hektar Nektar: Nominierung für den World Summit Award

Vor 16 Jahren initiierte die österreichische Bundesregierung den sogenannten World Summit Award. In diesem Jahr freut sich das Bienenschutz-Start-up Hektar Nektar unter den Gewinnern der nationalen Ausscheidung zu sein. Mit dem Sieg in der Kategorie „Health & Environment“ qualifizierte sich das Start-up der Gründer und Brüder Mark und Martin Poreda für den internationalen Award. Mehr als 180 Staaten treten im Zuge dieses Wettbewerbs in den insgesamt acht Kategorien gegeneinander an. Alle zwei Jahre werden dabei besonders innovative und herausragende internetbasierte Inhalte, Konzepte und Anwendungen ausgezeichnet.

Martin und Mark Poreda zur Nominierung: „Auf der einen Seite freuen wir uns sehr, Österreich in der Kategorie Health & Environment vertreten zu dürfen. Auf der anderen Seite sind wir gespannt auf die Nominierten der anderen Länder. Wir erhoffen uns in erster Linie einen regen Austausch und möchten viele Menschen für die Bienen und den Bienenschutz begeistern.“

Die World Summit Awards haben sich zudem den UN-Sustainable Development Goals verschrieben. Die 17 Nachhaltigkeitsziele sind maßgeblich für eine Nominierung der Unternehmen. Hektar Nektar leistet durch die digitale Infrastruktur für ImkerInnen und den Schutz der Bienen einen Beitrag zum Ziel „Leben am Land“, in dem es die Biodiversität sowie die Bienen als drittwichtigstes landwirtschaftliches Nutztier unterstützt.

Die ökonomische Bewertung der Bienen durch ihre Bestäubungsleistung beläuft sich auf über 2,5 Milliarden Euro in Deutschland und Österreich.

Jetzt in Hektar Nektar und den Bienenschutz investieren!


Florian Schöffmann

Beitrag von

Florian Schöffmann

in CONDA-Blog-Post


*