markta: Die Krise als Chance

markta conda crowdinvesting

markta conda crowdinvesting

Die Bestellungen beim Online-Bauernmarkt markta gehen gerade durch die Decke und treiben damit auch die Bereitschaft an, in regionale Versorgungssicherheit zu investieren! In den letzten Tagen konnte sich das Team um Gründerin Theresa Imre nicht nur über einen immensen Anstieg an Bestellungen, sondern auch um ein vermehrtes Interesse neuer InvestorInnen freuen. Die Krise macht den Menschen klar, wie wichtig alternative Versorgungsmodelle sind und wie naheliegend gutes Essen ist.

Seit kurzem bezieht markta ein neues und größeres Stadtquartier im 9. Wiener Gemeindebezirk und arbeitet fleißig daran die hohe Nachfrage an mehr Liefertagen abzuwickeln. Auch das ProduzentInnen-Portfolio wird erweitert, um noch mehr Familienbetriebe und Bauernhöfe zu unterstützen und gleichzeitig die zahlreichen KundInnen in Österreich mit regionalen und nachhaltig produzierten Lebensmitteln versorgen zu können. KleinproduzentInnen, die derzeit am meisten an den Folgen der Krise leiden, können ihre Produkte digital vertreiben und erhalten durch markta eine zusätzliche Stütze für die Zukunft.

 


Michaela Matznetter

Beitrag von

Michaela Matznetter

in CONDA-Blog-Post


*