Einloggen

Neuer Investor?

Freemotion

Country flag

St. Martin am Tennengebirge, Österreich

Freemotion


Innovation made in Austria.

Erfolgreich finanziert

83.900

investiert

82Investoren
168% finanziert

Freemotion


Innovation made in Austria.

Erfolgreich finanziert

83.900

investiert

82Investoren
168% finanziert

Übersicht

"Mit unserem Schuh, dem #feelgoodskiboot wird jeder Skifahrer ein besserer Skifahrer."

crowdfunding crowdinvesting conda freemotion

Innovation made in Austria. Der #feelgoodskiboot von Freemotion ist der einzige, österreichische Skischuh, der Skifahrern bessere Technik, wärmere Füße, größere Sicherheit, längeres Durchhaltevermögen und erhöhte Beweglichkeit bietet.

Wir haben mit dem #feelgoodskiboot ein wissenschaftlich erprobtes Konzept auf den Tisch gelegt, dass Skifahren an sich und im Speziellen das Carven revolutioniert. Revolutionäre Technologie ermöglicht besseres, gesünderes und einfacheres Skifahren – alles dank dieser Innovation auf dem Schuhsektor. Der individuell anpassbare #feelgoodskiboot von Freemotion verbessert und erleichtert das Skifahren mit den modernen Carvingski.

Unternehmensverlauf

Unser Gründer, Christian Schrempf, investierte bereits 2011 in Patent, Marke, Werkzeug und Entwicklung des #feelgoodskiboot, weil er erkannte, wie revolutionär es sich auf das Skifahren an sich auswirken würde. Die ersten Serien des Produktes sind bereits ausverkauft, aus der Kollektion für 2015 gibt es nur noch Restbestände zu verkaufen. Mit seinem Team beschritt Christian nun den Weg, mit Freemotion alle Skifahrer zu begeistern!

crowdfunding crowdinvesting conda freemotion(c) Gerry Frank

Folgen Sie einem der versiertesten Investoren, einem Mann der selbst tief mit dem Skisport verwurzelt ist: Hans-Peter Haselsteiner hat im Rahmen von „2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show" andere Investoren ausgestochen und sich Anteile an Freemotion gesichert. Mit diesem Investment sieht Freemotion einer vielversprechenden Zukunft entgegen und plant bereits eine höhere Produktionsrate.

Steigen Sie jetzt ein, bevor der Skizug ohne Sie abfährt!

Christian Schrempf
Christian Schrempf

Eigentümer

Biography

Ein Serial Entrepreneur im wahrsten Sinne des Wortes. Nach einer langen Karriere im Verkauf und Vertrieb hat er bereits drei Firmen erfolgreich gegründet und dann wieder verkauft. Nun möchte er den Menschen, die seine Passion, das Skifahren, teilen, diese Technologie zugänglich machen.

Rupert Hedegger
Rupert Hedegger

Manager Flachau

Biography

Rupert ist Leiter des Stores in Flachau. Es gibt keinen Fuß, für den er nicht die passende Einstellung am #feelgoodskiboot findet. Rupert ist ein Tüftler, Bastler und Skilehrer. Mit seinem alpinen Charme ist er genau der richtige Mann für den Kundenkontakt.

Manuela Schrempf
Manuela Schrempf

Leiterin Finanzen

Biography

Manuela verantwortet die Finanzen von Freemotion. Sie hat ebenfalls jahrelange Erfahrung und hält dem Team den Rücken frei, wenn es um Abrechnungen, Buchhhaltung und dergleichen geht.

Renato Facinelli
Renato Facinelli

Vertriebsleitung

Biography

Vertriebsleitung Renato, ein Vertriebsveteran der Oberklasse und Skilehrer. Gemeinsam mit Christian repräsentiert er das Unternehmen nach außen und trat auch bei 2 Minuten, 2 Millionen auf Puls4 auf.

Erich Schlaminger
Erich Schlaminger

Leiter Export

Biography

Erich begleitet das Freemotion Team von Beginn an und bringt seine große internationale Vertriebserfahrung und seine Erfolge ein. Er ist von Kindesbeinen an begeisterter Skifahrer. Erich war außerdem an der Weiterentwicklung des #feelgoodskiboot maßgeblich beteiligt. Er vertritt das Team von Freemotion nach außen und zeichnet für den internationalen Vertrieb und Export verantwortlich.

Josef Vierthaler
Josef Vierthaler

Key Account Manager

Biography

Josef kümmert sich um die großen Abnehmer wie Schuhhändler und Handelsketten.

Chris Mimler
Chris Mimler

Art Director

Biography

Für den Relaunch der Website holte Christian Schrempf sich ein Team bei Romy Sigl von Coworking Salzburg. Mit Art Director Chris Mimler, einem Vorarlberger, der seine Freizeit bevorzugt auf Skitouren verbringt, fand er den idealen Umsetzer seiner Ideen. Von Chris stammt sowohl das Konzept als auch das neue Design von Website und Marke. Mehr Info über seine Arbeit gibt es auf www.chrismimler.com

Gerd Roider
Gerd Roider

Programming

Biography

Gerd baut seit etlichen Jahren Homepages. Er bringt Ideen ein und reduziert dort, wo die Inhalte zu kompliziert werden. Dank seines Inputs wurde www.freemotion,cc schlank und dennoch funktionell. Seine anderen Werke gibt es auf www.roider.at zu sehen.

Rene Dorfinger
Rene Dorfinger

Text, Content, PR

Biography

Rene war jahrelang Pressesprecher der Erste Bank Eishockey Liga. Dabei – und bei vielen anderen Projekten – lernte er schnell und präzise die richtigen Inhalte an die richtigen Menschen zu transportieren. Er textet die Website, verantwortet den Social Media Auftritt und kümmert sich um Journalisten-Anfragen.

Investoren

CL

500

Christian Ludwig

mehr als 1 Jahr

MS

1.500

Matthias Steiner

mehr als 1 Jahr

MM

100

Martin Magerle

mehr als 1 Jahr

5.000

mehr als 1 Jahr

1.000

mehr als 1 Jahr

Zusätzliche Info


Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 7 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

 

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 9
Gegründet: 2008
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: Freemotion

Kontakt Information

FREEMOTION GmbH Unterbachstraße 2a 5522 St. Martin am Tennengebirge Tel. 0664 320 87 31 Facebook www.freemotion.cc

Prämien für Ihre Investition


Bronze

500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 5% auf den #feelgoodskiboot

Silber

1.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 10% auf den #feelgoodskiboot

Gold

2.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 15% auf den #feelgoodskiboot

Platin

3.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 20% auf den #feelgoodskiboot *Den Rabatt erhalten Sie bei uns im Store oder per E-Mail-Bestellung nach Vorlage Ihrer Investitions-Einzahlungsbestätigung.

Unternehmensdaten


  • fehlt, 5522 St. Martin am Tennengebirge, Salzburg
Alleinstellungsmerkmal
Geschäftsmodell
Ausgangssituation
Marketing und Vertriebsziele
Marktsituation
Team
Finanzierung und Planzahlen

Mit Freemotion investieren Sie in ein revolutionäres Produkt, das sich bereits auf dem Markt bewiesen hat. Jeder Skifahrer, der den #feelgoodskiboot testet, erkennt seine Vorteile sofort und will nie mehr in Hardboots einsteigen. Daher kann Freemotion den gesamten Welt-Skimarkt erobern. Investieren Sie und nehmen Sie teil an dieser Marktrevolution!

Fundingziel: EUR 249.900,00 Mögliche Beteiligung ab: EUR 100,00 Vertragslaufzeit: 7 Jahre Basiszinssatz: 4,5 % Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende

Beispielrechnung für eine Investition ab EUR 1.000,00 (Basiszinssatz 4,5%) (unverbindliche Hochrechnung) Investition: EUR 1.000,00 Gesamtauszahlung (in den 7 Jahren): EUR 2.952,70 (Berechnung: EUR 1.000,00 Rückzahlung + EUR 321,17 Basiszinsen kumuliert + EUR 1.631,54 Unternehmenswertbeteiligung)

>>DOWNLOAD: Details Beispielrechnung 4,5 %<<


Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. 

V_W_Z_L_Version-2

>>Informationen für Investoren aus Österreich und der Schweiz<<

>>Businessplan Freemotion<<

 

CONDA-ICON-Alleinstellung_Beschriftung Der #feelgoodskiboot von Freemotion ist mit seiner revolutinären Technologie einzigartig in seinem Bereich. Freemotion verbessert die Technik jedes Skifahrers und ist  daher ideal für den Einsatz auf den neuen Brettern.
CONDA-ICON-Geschaeftsmodell_Beschriftung Der Markt für den #feelgoodskiboot ist enorm, denn gerade Gelegenheitsskifahrer und Touristen profitieren von seinem niedrigen Gewicht, seinem einfachen Handling und seinen technischen Vorteilen.
CONDA-ICON-Marketingziele_Beschridtung Wir nutzen Strategien, die von der Konkurrenz vernachlässigt werden und haben daher sowohl im Verkauf als auch im Vertrieb entscheidende Vorteile.
CONDA-ICON-Marktsituation_Beschriftung Bereits jetzt treten Kunden, die weit entfernt wohnen, den Weg zu uns an, um unseren #feelgoodskiboot zu testen und danach zu erwerben. Außerdem steht unser Geschäftsmodell auf stabilen Beinen, alle Patente gehören uns und die Produktion kann anlaufen.
CONDA-ICON-Management_Beschriftung Das Wissen um die Technologie, die wir für die Vermarktung und Verkauf benötigen, haben wir uns ins Haus geholt und sind stolz darauf, wie gut unser aus verschiedensten Spezialisten zusammengestellte Team für den Erfolg des Unternehmens zusammenarbeitet.
CONDA-ICON-Finanzierung_Beschriftung Uns stehen die notwendigen Mittel zur Verfügung, kontinuierliches Wachstum in den Produktionszahlen wie auch in den Verkaufszahlen zu erreichen.

Als Entscheidungsgrundlage für Ihre Investition können Sie das Unternehmen anhand der 6 Kriterien für sich bewerten. Informationen dazu finden Sie im Investitionsleitfaden.

Alleinstellungsmerkmal

Der #feelgoodskiboot ist geboren, um Carving nachhaltig zu verändern. Es gibt bis zu diesem Zeitpunkt keinen Skischuh, der auf die Carvingtechnologie und den dazugehörigen Fahrstil angepasst wird. Stattdessen quälen sich Durchschnittsskifahrer, Profis und Anfänger mit Hartschalenskischuhen, die ihre Beweglichkeit einschränken, für eingeschlafene Füße sorgen und viele andere Nachteile mit sich bringen, die den Skiurlaub unerfreulich machen.

Mit dem #feelgoodskiboot hat das alles ein Ende. Freemotions #feelgoodskiboot ist ein patentiertes Produkt, das mit allen traditionellen Skischuh-Problemen und -Sorgen ein Ende macht. Das wurde unter anderem mit der Nominierung zum Staatspreis Innovation und der Verleihung des Brand New Award im Rahmen der ISPO München gewürdigt.

crowdfunding crowdinvesting conda freemotion

Kein Skischuh kann, was Freemotion kann. Angenehmer Ein- und Ausstieg, einfaches Schließen, kein kompliziertes Einstellen mit kalten Fingern und dazu Freiheit im Sprunggelenk. Fahren Sie so Ski, wie es ursprünglich gedacht war: Aus dem Knie heraus. Genau das können Sie nämlich mit herkömmlichen Skischuhen nicht. Die großen Hersteller haben diese Innovationen ignoriert.

Wir wissen alle, dass es keine zwei gleichen Füße gibt. Wir gehen auf die Probleme der Skifahrer ein und lösen sie: der #feelgoodskiboot kann an jeden Fuß angepasst werden. Auch der ÖSV greift im Nachwuchsbereich auf Freemotion zurück, um die Technik seiner zukünftigen Stars von Anfang an zu verbessern.

Conten-Image_646x697 Marie-Michèle Gagnon (CDN) testet den Skischuh von Freemotion auf einer herausfordernden Piste (Quelle: Freemotion)

Geschäftsmodell

Der Markt für den #feelgoodskiboot ist enorm, denn gerade Gelegenheitsskifahrer und Touristen profitieren von seinem niedrigen Gewicht, seinem einfachen Handling und seinen technischen Vorteilen.

Unser Produkt ist ein Skischuh: - den Sie wesentlich leichter anziehen können - der individuell auf Ihren Fuß angepasst werden kann - der Ihnen Freiheit im Sprunggelenk verschafft, damit Sie besser Skifahren und Carven - der verhindert, dass ihre Füße mangels Durchblutung erkalten oder schmerzen - den Sie für jede mögliche Art skizufahren anwenden können - mit dem Sie sich keine Treppen mehr hinunterquälen müssen - der auch für eine flotte Tanzeinlage beim Aprés-Ski ideal ist

schuh crowdinvesting

Comfort Boot Du machst den Schuh auf. Du schlüpfst hinein wie in einen Winterstiefel. Und genauso kommst du auch wieder heraus. Und das alles ganz ohne Druckstellen und Schmerzen.  Der #feelgoodskiboot ist der komfortabelste und bequemste Skischuh den du bekommen kannst.

Power String Control System Die freie Beweglichkeit im Sprunggelenk mit direkter Kraftübertragung auf den Ski wird über das Power-String-Controlsystem ohne störende strukturelle Verformung optimiert. Dadurch wird ein ermüdungsfreier Trage- und Fahrkomfort erst möglich.

Central Tension Strap Du kennst den Innenschuh mit Schnürung aus vielen Sportbereichen. Nach monatelangem Tüfteln ist es uns gelungen, das System so zu perfektionieren, dass es weder drückt, noch an Stabilität verliert. Das Sprunggelenk bleibt frei und beweglich. Das Schnürsystem ist fertig. Jetzt werden die Bänder mit der kleinen Klappe fixiert, damit sie dich nicht irritieren können und verschwinden dann unter deiner Skihose. Danach musst du nur noch den Reißverschluss hochziehen.

Exo Frame Das ist alles, was von der Hartschale übrig bleib. Der Frame sorgt für Seitenstabilität, kann aber nicht drücken, da zwischen dem „Schalenrest“ und deinem Fuß eine dicke Schicht weiches Polyurethan liegt. Stell dir vor, du legst ein rohes Ei in eine Schüssel, in der schon Kartoffelpüree ist. Dem Ei kann nichts passieren. Genauso bleibt dein Fuß geschützt. Der Exo Frame ist auch dafür verantwortlich, dass du die Lenkbewegungen beim Carven aus den Knien heraus machen kannst.

Easy Lock Das letzte, was du machst, bevor du dich die Hänge runterstürzt: Klapp‘ die einzige Schnalle zu. Ganz locker. Ohne Kraftanstrengung und verbogene Finger. Gern geschehen.

Ausgangssituation

Vom #feelgoodskiboot wurden bereits drei Kleinserie produziert und verkauft. Die vierte Serie wird in wesentlich höherer Produktionszahl produziert und bietet daher die Möglichkeit, massiv in den Markt einzusteigen.

Marketing und Vertriebsziele

Freemotion ist an einem Punkt angelangt, wo das Marketingbudget eine ernsthafte Rolle spielt. Deshalb wurde es auch massiv erhöht, um zum Beispiel TV-Präsenz zu ermöglichen. Ansonsten konzentrieren wir uns auf die sozialen Medien und deren Hebelwirkungen, da wir der Ansicht sind, dass wir hier ein weit offenes Feld vor uns haben und unser persönlicher Zugang zu unseren Kunden sich hier extrem positiv auswirken wird.

Dies konnten wir bereits an etlichen Beispielen festmachen und es bestärkt uns in unserem Weg. Im Bereich Vertrieb haben wir uns weg vom Sportfachhandel auf den Schuhhandel verlegt, der für den #feelgoodskiboot die besseren Möglichkeiten bietet. Darüber hinaus haben wir Fachwissen in eigenen Haus konzentriert.

crowdfunding crowdinvesting conda freemotion

Marktsituation

Betrachtet man nur den Markt in Österreich, so kann man davon ausgehen, dass nur in diesem Markt jährlich ca. 370.000 Paar Skischuhe verkauft werden (inkl. Verleih). Das eindeutige Ziel ist, hier einen beträchtlichen Marktanteil in den kommenden 7 Jahren zu erreichen. Werden andere Länder (D / CH / USA / RUS) in die Betrachtung miteinbezogen, so sehen wir ein realistisches Potential im 5-stelligen Bereich für den Skischuh von Freemotion.

Entsprechend groß ist der Markt für den #feelgoodskiboot.

freemotion

Wir haben beschlossen, mit Freemotion unseren eigenen Weg zu gehen. Unsere Expansion führt im ersten Moment über traditionell starke Tourismus-Länder wie die Niederlande, Deutschland und die Schweiz. Dort sind Vertriebs-Partnerschaften aufgebaut oder stehen vor dem Abschluss.

Team

Christian Schrempf ist ein erfahrener Gründer. Nach einer langen Karriere im Verkauf und Vertrieb hat er bereits drei Firmen erfolgreich gegründet und dann wieder verkauft. Mit seinen Vertriebsexperten Renato Facchinelli, Josef Vierthaler und Erich Schlaminger sowie Rupert Hedegger, dessen Stärken im zwischenmenschlichen und technischen Bereich liegen, war das Kernteam von Beginn an gut aufgestellt.

Skisport und Skifahren spielte in den Leben der Salzburger stets eine große Rolle, daher kam auch der Drang nach Innovation auf diesem Gebiet. Für die Umsetzung der neuen Page und der digitalen Lösungen wandte sich Christian Schrempf an Coworking Salzburg wo er bei Romy Sigl genau das richtige Team fand. Mit Art Director Chris Mimler, Web-Developer Gerd Roider und PR-Spezialist Rene Dorfinger holte er Personen an Bord, die dem Unternehmen Know-How und einen brandneuen Markenauftritt inklusive neuere Homepage bringen konnten.

Finanzierung und Planzahlen

Liquiditätsbedarf Der Kapitalbedarf der kommenden 12 Monate wird durch ein Gesellschafterdarlehen von Herrn Christian Schrempf (EUR 400.000,-) und der ZMH GmbH (EUR 300.000,-) gedeckt. Weiters sollen mittels Crowdinvesting EUR 249.900,- zur Stärkung der Marketing- und Vertriebsstruktur gesammelt werden. Weitere Finanzierungen sind nach heutigem Stand nicht geplant. Dieser Betrag wird prozentuell für die Produktion und das Marketing aufgesplittet.

Kurzbeschreibung aller wesentlichen Vermögenswerte FREEMOTION® Patente, Markenrechte (50% Christian Schrempf und 50% Christian Schrempf GmbH) und Werkzeuge sind im Besitz der Christian Schrempf GmbH.

Kurzbeschreibung der Mittelherkunft Die bisherige Finanzierung wurde durch Eigenmittel von Herrn Christian Schrempf bestritten. EUR 148.000,- durch die AWS für die Entwicklung und Produktion der Prototypen. Stand des Finanzamtskontos ist mit EUR 0,- zu beziffern.

 

Zusätzliche Info


Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 7 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

 

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 9
Gegründet: 2008
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: Freemotion

Kontakt Information

FREEMOTION GmbH Unterbachstraße 2a 5522 St. Martin am Tennengebirge Tel. 0664 320 87 31 Facebook www.freemotion.cc

Prämien für Ihre Investition


Bronze

500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 5% auf den #feelgoodskiboot

Silber

1.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 10% auf den #feelgoodskiboot

Gold

2.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 15% auf den #feelgoodskiboot

Platin

3.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie 20% auf den #feelgoodskiboot *Den Rabatt erhalten Sie bei uns im Store oder per E-Mail-Bestellung nach Vorlage Ihrer Investitions-Einzahlungsbestätigung.

Unternehmensdaten


  • fehlt, 5522 St. Martin am Tennengebirge, Salzburg

Unternehmensdaten


  • fehlt, 5522 St. Martin am Tennengebirge, Salzburg

Anzahl der Kommentare 29


    Josef Scharzenberger

    Würde gerne 5000 investieren. Und da ich in Gröbming auch ein Schuhgeschäft habe wäre ich auch a m Vertrieb interessiert

    Josef Scharzenberger März 8, 2016

      Christian Schrempf

      Guten Abend Herr Schwarzenberger,

      Ich freue mich bereits auf unser diesbezügliches Treffen am Wochenende.

      mit besten Grüßen,
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 9, 2016

    erwin gutlederer

    Sie schreiben:
    Der Kapitalbedarf der kommenden 12 Monate wird durch ein Gesellschafterdarlehen von Herrn Christian Schrempf (EUR 400.000,-) und der ZMH GmbH (EUR 300.000,-) gedeckt.
    Wieso werden die Mittel von den beiden Gesellschaftern Schrempf und ZMH (Haselsteiner) als Darlehen eingebracht?

    erwin gutlederer März 8, 2016

      Christian Schrempf

      Sehr geehrter Herr Gutlederer,
      Ich freue mich über ihr detailliertes Interesse.
      Aus einem einfachen Grund. So sind wir nicht von Banken abhängig.

      mit besten Grüßen,
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 9, 2016

    Lukas Mayr

    Hallo Herr Schrempf,

    leider gestern abend die show versäumt. Wie ist es gelaufen?

    LG
    Lukas Mayr

    Lukas Mayr März 9, 2016

      Christian Schrempf

      Hallo Lukas Mayr,

      Die Show lief ausgezeichnet. Die Inhalte sind unter http://www.puls4.com/video/2-minuten-2-millionen/play/3005545 Wir sind das erste Unternehmen, das gezeigt wird.

      Christian Schrempf März 9, 2016

    Christian Eischer

    Guten Tag!
    „Der Kapitalbedarf der kommenden 12 Monate wird durch ein Gesellschafterdarlehen von Herrn Christian Schrempf (EUR 400.000,-) und der ZMH GmbH (EUR 300.000,-) gedeckt.“

    Zu welchen Konditionen werden diese Darlehen gewährt?

    danke,
    mfg
    christian

    Christian Eischer März 10, 2016

      Christian Schrempf

      Guten Tag Herr Eischer,

      Die Konditionen sehen wie folgt aus:
      Die 400.000 EUR von Herrn Schrempf sind unverzinst und bis 2025 im Unternehmen gebunden.
      Die 300.000 EUR der ZMH GmbH verbleiben ebenfalls bis 2025 im Unternehmen und sind (mit Koppelung an den 3-Monats-Euribor) mit 1,00% verzinst.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 11, 2016

    Artur Pokorny

    Hallo!
    Zuerst Gratulation zum Schuh und zum Pitch in der Show!
    Meine Fragen:
    – Warum soll der Fokus vom Sportfachhandel zum Schuhhandel gelenkt werden? Das finde ich ungewöhnlich; ich habe noch nie einen Schischuh in einem Schuhgeschäft nachgefragt. Außerdem kaufe ich selten einen Schischuh alleine, sondern zb. gemeinsam mit einem Tourenschi. Schuhhändler werden auch keine Schiausrüstung verleihen.
    – Ist eine Kooperation mit Schi- bzw. Bindungsanbietern geplant, mit dem Ziel abgestimmte Gesamtpakete zu vertrieben und vielleicht auch eine Gesamtmarke aufzubauen?
    – Wo wird bzw. wer produziert? Was sind die Stückzahlen, die pro Saison produziert werden können.
    – Sinken die Produktionskosten /St bei steigendem Volumen?
    – Ich kenne den Markt für Schischuhe überhaupt nicht. Welche Marketingmaßnahmen sind geplant um die Marke zu etablieren?

    Danke

    Artur Pokorny März 12, 2016

      Christian Schrempf

      Hallo Herr Pokorny,
      Vielen Dank erstmal!
      Zur Ihren Fragen:
      Unser Ziel ist es (und wir sind bereits mitten dabei, es zu auch zu erreichen), ein Netzwerk von Partnern an sinnvollen Standorten aufzubauen, die das Konzept und den Skischuh verstehen. Sporthandel(sketten) haben sich in der Vergangenheit nicht als solche erwiesen.
      Eine Kooperation mit Ski- bzw. Bindungsanbietern ist zu diesem Zeitpunkt nicht geplant. Der Markenschutz für Bindung und Ski besteht aber, um diese Option offenzuhalten.
      Wo wird Produziert? In China.
      Pro Saison können bis zu 100.000 Paare produziert werden:
      Sinken die Stückkosten? Ja. Das tun sie.
      Als Marletingmaßnahmen planen wir TV-Werbung, regionale Werbung und stetigem transparente udn glaubwürdige Präsenz in den sozialen Medien/Netzwerken.

      Mit freundlichen Grüssen,
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 14, 2016

    Christian Eischer

    In „2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show“ hat Hr. Haselsteiner € 300.000 für ca. 25% Firmenanteile geboten. Sind die € 300.000 Darlehen der ZMH GmbH nun zusätzlich?
    danke, mfg, christian

    Christian Eischer März 13, 2016

      Christian Schrempf

      Die Finanzierungsgespräche mit Herrn Haselsteiner wurden finalisiert, die ZMH GmbH hat das Geld überwiesen, die Daten sind so, wie sie sie vor sich sehen korrekt.

      mit besten Grüssen
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 14, 2016

    Lukas Weiss

    Habt ihr schon einmal daran gedacht als Testimonial eine Schilegende wie Franz Klammer zu bekommen, um die „ältere“ Zielgruppe anzusprechen?

    Lukas Weiss März 14, 2016

      Christian Schrempf

      Hallo Lukas,

      In der Tat, daran haben wir gedacht. Man darf gespannt sein, was uns dazu alles eingefallen ist bzw noch einfallen wird…

      Mit besten Grüssen
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 14, 2016

    Manfred Putz

    kurze Frage: welche Mengen wurden seit 2012 verkauft?

    Manfred Putz März 15, 2016

      Christian Schrempf

      kurze Antwort: Rund 4.000 Paar. Wir freuen uns auf viele zukünftige Kunden.

      Mit besten Grüssen
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 16, 2016

    Stefan Golouch

    Ich würde mich sowohl für ein Investment als auch für einen Schuh interessieren. Gibt es für den Dankeschön-Rabatt eine Gültigkeitsdauer? MfG

    Stefan Golouch März 20, 2016

    Christian Schrempf

    Hallo Stefan,

    gilt bis 31.12.2016 wo die neue Serie erhältlich ist.

    Beste Grüße
    Christian Schrempf

    Christian Schrempf März 21, 2016

    Manfred Putz

    im Budgetplan sind für den Zeitraum Juli 2016 bis Juni 2017
    1,2Mill Inlandsumsatz geplant. Wird für diesen Zeitraum kein Export geplant?
    Der Wareneinsatz verändert sich lt. Plan von 75% auf 20% wird der Schuh durch die größere Menge soviel billiger?
    Der Werbeaufwand wird von 17% auf max. 20% erhöht werden und ab 2018 wieder geringfügig reduziert werden.
    Durch welche Aktionen soll das enorme Plus im Umsatzplan verwirklicht werden, mit 3% höheren Werbeausgaben ist das fraglich.
    mit freundlichen Grüßen
    M.P.

    Manfred Putz März 21, 2016

      Christian Schrempf

      Sehr geehrter Herr Putz,
      Zu ihren Fragen: Export ist für diesen Zeitraum sehr wohl geplant. Deutschland wird online von Österreich aus gesteuert, in den Niederlanden und der Schweiz existieren bereits aufgebaute Partnernetzwerke.
      Zu ihren beiden weiteren Fragen muss ich sagen, dass das so _nicht_ in unserem Plan steht. Der Wareinsatz liegt 2016/17 bei 20%, soweit stimmt die Annahme noch. 2017/18 liegt er bei 28% Die Prozent-Zahlen über 2017/18 hinaus entnehmen Sie bitte dem Plan.

      Sie können sich mit Detailfragen, die im Rahmen des Studiums des Budgetplans auftauchen, gerne an office@freemotion.cc wenden
      mit freundlichen Grüßen
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 21, 2016

    Manfred Putz

    Sehr geehrter Herr Schrempf,
    es steht im Budget-ist/Vergleich vom 23.Februar
    Zeitraum 1-6/16
    Wareneinsatz 75,29%
    wünsche Ihnen viel Erfolg
    mit freundlichen Grüßen

    Manfred Putz März 22, 2016

    Michael Wernbacher

    Werter Herr Schrempf,

    auf alle Fälle ein toller Skischuh, ein mehr als ambitioniertes Team und viel Engagement – dazu gratuliere ich herzlich.

    Auch mich würde eine Investition in Ihr unternehmen interessieren.
    Doch ich kann hier nirgends einen Finanzplan finden – oder bin ich nur zu ungeschickt. Ich bitte um die Bereitstellung eines Finanzplan – Ich würde an ein Invest in der Höhe von € 5000,- denken.

    lg

    Michael Wernbacher

    Michael Wernbacher März 27, 2016

      Christian Schrempf

      Sehr geehrter Herr Wernbacher,

      Forhe Ostern und vielen Dank für Ihr Interesse. Den Businessplan finde Sie unter https://www.conda.eu/en/startup/freemotion/investment-22064/ bzw dem „Tab“ „Invest“ links von diesem hier. Unterhalb der allgemeinen Investitions-Informationen sowie dem Download des Darlehensvertrages finden sie in türkis den „Buisnessplan Freemotion“.

      Der sollte eigentlich alle Informationen enthalten, die Sie benötigen. Ansonsten schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an office@freemotion.cc

      mit besten Grüssen
      Christian Schrempf

      PS: Unser PR-Experte Rene Dorfinger lässt ihren gemeinsamen Bekannten Thomas Baumann herzlich grüssen.

      Christian Schrempf März 28, 2016

    Michael Wernbacher

    Lieber Herr Schrempf

    Der Skischuh ist generell ein Wahnsinn und trifft mich wenn ich das so sagen darf mitten ins Herz?

    allerdings nach Durchsicht Ihrer Unterlagen habe ich doch noch einige Fragen:

    1. Wie viele POS wird es für das kommende Wirtschaftsjahr 16/17 geben und welches Gebiet umfassen diese?
    Sie positionieren diesen Schuh ausserhalb des Sporthandels – gibt es da genügend kompetentes Verkaufspersonal (kann das ein Schuhhändler?)

    2. Der Wareneinsatz scheint sehr gering zu sein aber warum steigt dieser von Jahr zu Jahr obwohl ja doch auch mehr produziert wird.

    3. Wie hoch ist die Stück(Paar)zahl die Sie im o.g. Wirtschaftsjahr verkaufen und wie hoch ist der Preis für Ihre Abnehmer/Partner und wie hoch ist der Preis für den Endkonsumenten.

    4. Sie haben neun Mitarbeiter die allesamt für ein einziges 30 Std Gehalt arbeiten und dies jedes Jahr bis zum Jahr 2020?

    5. Was ist das Hauptwerbemittel für das kommende Jahr?

    6. Welche Kosten stecken eigentlich so im Vertriebsaufwand? das ist ein ordentlicher Haufen an Kosten die nicht definiert sind.

    7. Wer ist der Entwickler? Kurt Hillgart?

    8. Gibt es Ideen für Weiterentwicklungen – oder weitere Modelle?

    9. Kauft der Handel (welcher auch immer) die Schuhe oder ist das Kommissionsware? wie kann das finanziert werden – welchen Anreiz hat der Händler Schuhe auch raus zu verkaufen?

    Ich weiß dass sind ein Haufen an Fragen, aber für mich essentiell –

    Wir können auch gerne telefonieren 0676 7026792

    lg
    Michael Wernbacher

    Michael Wernbacher März 29, 2016

      Christian Schrempf

      Sehr geehrter Herr Wernbacher,

      Besten Dank für das Telefonat, durch das nunmehr alle Fragen ausgeräumt sind.

      lg
      Christian Schrempf

      Christian Schrempf März 30, 2016

    Manfred Putz

    fand folgende Schuhe im Netz
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kneissl-softskischuh-rail-chrome-groesse-42-43-us-9-5-softboots/231987162-230-85

    der sieht doch dem Freemotion Skischuh erstaunlich ähnlich
    inkl. der Feder, Reisverschluss, Rahmen ist der Freemotion eine Weiterentwickung?

    Manfred Putz März 30, 2016

      Christian Schrempf

      Sehr geehrter Herr Putz,

      WIr freuen uns über ihr großes Interesse und ihre Fragen. Wir würden Sie gerne zu einem persönlichen Telefongespräch einladen, um die vielen Fragen, die Sie haben, zu klären. Sie finden die Nummer unseres Büros auf der Seite http://www.freemotion.cc/kontakt

      Mit freundlichen Grüssen,
      Ihr Team von Freemotion

      Christian Schrempf März 30, 2016

    Gerald Hollaus

    Danke an das FreeMotion Team!

    Das war meine beste Skisaison ever nach der Kaufentscheidung im Dezember auf Euren Ski Schuh umzusteigen.
    Extrem leichter Einstieg, wenn andere sich am Parkplatz noch mit den Schnallen quälen, hab ich die Skikarten schon gekauft.
    Super leichter Schuh, was auf der Hütte sehr angenehm ist. Vor allem mit 1-2 Handgriffen offen und wieder zugeschnallt, wenn es weiter geht. Keine Druckstellen mehr.

    Der Rupert von Eurem Team hat mir wirklich super alles eingestellt. Ich hab es ehrlich nicht geglaubt, dass man 1-2 Tage braucht, um sich umzustellen. Es ist halt wirklich wie vom „alten Ski“ zum Carving Ski die Umstellung. Jetzt ist es wirklich Wahnsinn!!!
    Ich hab ebenso keinen Muskelkater mehr – die Kraftersparnis ist deutlich zu spüren.
    Einmal Freemotion Skischuh, nie wieder einen anderen.
    Wer würde seinen Carving Ski wieder zurückgeben?

    Super gemacht – wünsch Euch weiter viel Erfolg! Freu mich auf weitere Modelle…

    Gerald Hollaus April 5, 2016

      Christian Schrempf

      Hallo Gerald,

      Freut uns sehr, dass auch Du von unserem #feelgoodskiboot überzeugt bist. Diese Erfahrungs-Berichte aus erster Hand sind genau das, was wir brauchen.

      Vielen Dank für Dein Feedback

      Beste Grüsse,
      Dein Team von Freemotion

      Christian Schrempf April 5, 2016

*

Zusätzliche Info


Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 7 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

 

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 9
Gegründet: 2008
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: Freemotion

Kontakt Information

FREEMOTION GmbH Unterbachstraße 2a 5522 St. Martin am Tennengebirge Tel. 0664 320 87 31 Facebook www.freemotion.cc

Unternehmensdaten


  • fehlt, 5522 St. Martin am Tennengebirge, Salzburg

Andere Beiträge


crowdfunding crowdinvesting conda freemotion

Freemotion: Quartalsbericht 01/2017

Mai 30, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von Freemotion haben die Quartalsbericht 01/2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at.

Freemotion: 4. Quartalsbericht Q4/2016

März 3, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von Freemotion haben den Quartalsbericht Q4/2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 4. Quartalsbericht von Freemotion übermitteln zu dürfen.   Verkauf: Unser Onlineshop wird sehr gut angenommen und unsere Kunden sind sehr zufrieden. Seit Mitte

mehr…

crowdfunding crowdinvesting conda freemotion

Freemotion: 3. Quartalsbericht Q3/2016

November 10, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von Freemotion haben den Quartalsbericht Q3/2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 3. Quartalsbericht von Freemotion übermitteln zu dürfen. Neues Modell Der Skischuh wurde im Vergleich zum Vorjahresmodell wesentlich verbessert. Der Innenschuh ist jetzt

mehr…

Freemotion erfolgreich finanziert!

Mai 27, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Wir gratulieren Freemotion zur erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagne! Wir freuen uns mit allen Investoren zu ihrer Beteiligung mittels Nachrangdarlehen am Unternehmen. Die endgültige Abwicklung des Finanzierungsprozesses, mit sämtlichen formalen Schritten, wird ca. 6 bis 8 Wochen in Anspruch nehmen. Wir dürfen alle neuen Freemotion Investoren hier um Geduld bitten, Informationen erhalten Sie laufend per E-Mail.

Spoiler Alert: der brandneue Freemotion-Skischuh ist da!

Mai 19, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Der Countdown der Crowdinvesting-Kampagne ist gestartet. Im Hintergrund arbeiten Gründer Christian Schrempf und sein Team an dem Launch des NEUEN Freemotion-Skischuh. Frisch aus der Produktion möchten wir Ihnen den Schnappschuss des neuen Designs nicht vorenthalten: Der neue Freemotion 2016 mit noch besserer Passform und in Schwarz Matt. Die neue Version des Freemotion-Skischuhs wird im Oktober diesen Jahres –

mehr…

crowdfunding crowdinvesting conda freemotion

Freemotion®-Spezial-Angebot!

Mai 3, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Wir haben unsere Fundingschwelle überschritten, wir sind happy damit. Unsere Entwicklung ist voll auf Schiene. Wir verstehen auch, dass manche Investoren anbetrachts des heraufziehenden Sommers unseren #feelgoodskiboot aktuell nicht so auf dem Radar haben. Deshalb bieten wir ein Special für alle an, die jetzt noch mit einem Investment von 1.000€ oder mehr einsteigen wollen: Das

mehr…

schuh crowdinvesting

Freemotion: Fundingschwelle geknackt und viele neue Entwicklungen

April 13, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Das Team von Freemotion® hat in den letzten Wochen härter denn je gearbeitet, um Skifahrern und Investoren zu zeigen, das ihr Vertrauensvorschuss von uns als Auftrag verstanden wird. Konsequenterweise wurde diese Arbeit belohnt, indem dieses Wochenende die Fundingschwelle von 50.000€ überschritten wurde. Dafür wollen wir allen, die unseren #feelgoodskiboot Probegefahren sind, sich für ihn interessieren,

mehr…

crowdfunding crowdinvesting conda freemotion

Freemotion: Viel Bewegung bei Haselsteiner’s Lieblingsstartup

März 22, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Genau zur rechten Zeit vor dem “Let them Pitch”-Event bei CONDA gibt es ein großes Freemotion®-Update über vieles, was sich in den letzten Tagen und Wochen getan hat. Verkäufe, Netzwerkerweiterung, Testtag und: Warum Hans-Peter Haselsteiner an Freemotion® so begeistert ist. „2 Minuten 2 Millionen“ katapultiert Freemotion® nach vorne. Der Auftritt bei „2 Minuten 2 Millionen –

mehr…

Crowdinvesting

Wow, EUR 300.000 Investment für Freemotion!

März 9, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Im Rahmen des Auftakts der dritten Staffel der Erfolgsshow „2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show“ gab es einen regelrechten Run auf das Investment in den #feelgoodskiboot. Zwei Investoren waren nicht interessiert, doch drei rissen sich regelrecht um das Investment in Freemotion. Eigentümer Christian Schrempf hatte schon vor der Sendung gesagt, sein idealer

mehr…

Zeichnungsstart: Freemotion

März 8, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Das Salzburger Unternehmen hat mit dem ‪#‎feelgoodskiboot‬ einen innovativen und bequemen Skischuh auf den Markt gebracht, der perfekt auf die Carvingtechnologie abgestimmt ist! Ob Gründer Christian Schrempf und sein Team damit auch die Investoren in der 2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show überzeugen konnten, sehen Sie heute Abend um 20:15 Uhr auf PULS 4! (c) Gerry Frank Alle

mehr…

Unternehmensdaten


  • fehlt, 5522 St. Martin am Tennengebirge, Salzburg