Einloggen

Neuer Investor?

Lasker Cross-Media

Country flag

Puch bei Hallein, Österreich

Lasker Cross-Media


Wir verwandeln Flugzeugkabinen in digitale und analoge Werbeträger, generieren daraus Erlöse und optimieren das digitale Nutzungserlebnis von Flugpassagieren an Bord.

Erfolgreich finanziert

72.000

investiert

57Investoren
144% finanziert

Lasker Cross-Media


Wir verwandeln Flugzeugkabinen in digitale und analoge Werbeträger, generieren daraus Erlöse und optimieren das digitale Nutzungserlebnis von Flugpassagieren an Bord.

Erfolgreich finanziert

72.000

investiert

57Investoren
144% finanziert

Übersicht

Werbe- und Contentlösungen in Verkehrsflugzeugen

Die Luftfahrt ist als „Präzisionsbranche“ stark reguliert. Wir sind das einzige Unternehmen in Europa, das voll zertifizierte Werbelösungen auf den Oberflächen von Flugzeugkabinen anbietet, z.B. auf den für alle Passagiere sichtbaren Außenseiten der Klapptische. Hier platzieren wir Werbebotschaften, die von der „Captive Audience“ während des gesamten Aufenthalts an Bord sichtbar sind. Die Klapptische stellen auch eine Brücke in Richtung der digitalen Welt dar. Sie sind das am besten geeignete Medium, um Passagiere auf digitale Bordunterhaltungsangebote aufmerksam zu machen.

"Wir sind der einzige Anbieter mit einer 360°-Lösung. Wir generieren Erlöse mit Werbung und Content in Verkehrsflugzeugen und der Bereitstellung von Bordunterhaltungs-Systemen."

Kernmarkt hierbei ist das Segment der Kurz- und Mittelstrecke, das ca. 84% des weltweiten Luftverkehrsmarktes ausmacht (die Flugzeit beträgt im Durchschnitt 1,5 Stunden).

Seit 2015 leisten wir Pionierarbeit - 4 Innovationen sind die Treiber unseres Geschäftes:

  1. Technische Innovation: Prozess und Technologie der werblichen Vermarktung von Flugzeugkabinen
  2. Umsetzung von Konzepten zur Optimierung des digitalen Nutzungserlebnisses an Bord: von der Gestaltung der Benutzeroberflächen digitaler Wireless-Bordunterhaltungssysteme bis zur Etablierung von zielgruppenadäquaten Contentangeboten.
  3. Ablösung von Duty Free Sales an Bord: Wir verknüpfen Unterhaltungsangebote und Retail und schaffen zeitgemäße, digitale Inflight Shopping Angebote
  4. Inflight Gaming Plattform: Eine vollumfängliche digitale Spieleplattform zum Einsatz an Bord von Verkehrsflugzeugen (HTML5 & Android Spiele, integrierter AdServer, Shop, Streams uvm)

Als Schnittstelle zwischen Luftfahrt-, Werbe-, Medien-, Technologie- und Content-Industrie bietet Lasker den Airlines eine 360°-Lösung zur zusätzlichen Umsatzgenerierung:

Die Digitalisierung erhält immer mehr Einzug in das Flugzeug, nicht nur ins Cockpit, sondern auch in die Kabine.

Über 90% der Passagiere bringen bereits heute mobile Endgeräte mit an Bord. Die Erwartungshaltung ist ganz klar: Eigene Smartphones und Tablets auch an Bord nutzen zu können. Airlines haben in der Ausgestaltung der digitalen Nutzungserlebnisse an Bord wenig eigene Expertise.

Lasker hat die Defizite in der Gestaltung der Bordangebote (Zugang, Content) erkannt und bietet Lösungen zum Generieren von Borderlösen und der Verbesserung des digitalen Nutzungserlebnisses an.

 „Wir sprechen von einer Kombination aus digitaler Außenwerbung und Mobile Marketing. Zusammen mit Vermarktungspartnern am Boden, z.B. auf Flughäfen, können wir unseren Werbekunden schon jetzt vernetzte Mobilitätsketten anbieten.“

So ist es möglich, Werbung vom Abflugbereich der Flughäfen in die Flugzeuge und aus den Flugzeugen in den Ankunftsbereich der Flughäfen zu verlängern.

Unternehmensverlauf

Lasker ist bereits 2014 an den Start gegangen, gegründet von Roland Haagen und Christian Szabo.

Rasantes Wachstum in einem dynamischen Marktumfeld

Die Idee kam den beiden auf dem Rückweg vom Mobile World Congress, auf einem Flug von Barcelona nach Wien mit einer renommierten Fluggesellschaft: die Sitztasche war befüllt mit ausgelesenem und abgegriffenem Papier: Bordmagazin, Bistromenü, Duty Free Katalog, usw.

„Wir starrten zwei Stunden lang immer wieder auf die graue Oberfläche des vor uns befindlichen Sitzes – und fanden diese prädestiniert für Werbebotschaften.“

Die Idee war geboren – nun ging es darum, sich in die technischen Anforderungen einzuarbeiten, das richtige Material zu finden und die Airlines von der neuen Werbemöglichkeit auf den Klapptischen zu überzeugen.

  • Erstkunde im Jahr 2015 wurde Wizzair, auf einer Flotte von 10 Airbus A320 Mittelstrecken-Flugzeugen, was immerhin einer Reichweite von 4 Mio. Passagieren im Jahr entsprach.
  • Nächster Airline-Partner wurde die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin.
  • Die Lufthansa-Tochter Eurowings erweiterte das Portfolio wenig später.

Lasker Goes digital

Die ersten Hardware-Anbieter von WiFi-Streaming-Lösungen betreten ab 2015 den Markt!

  • Passagieren wird erstmalig Zugang zu Online-Bordunterhaltung über das eigene Handy und Tablet geboten.
  • Herausforderung: Die Business Cases waren sehr stark auf Spielfilm-Content ausgerichtet. Das konnte nicht funktionieren, denn
    • die Flugdauer auf Mittelstreckenflügen war meist kürzer als die Filmlänge
    • die Wiedergabe der Filminhalte war an den Download einer App gebunden (aufgrund des nicht nativ auf mobilen Endgeräten verfügbaren digitalen Rechtemanagements "DRM" – diese musste vor dem Flug heruntergeladen werden) und
    • dieser Service wurde nur entgeltlich angeboten.

Lasker hat erkannt, dass diese Modelle nicht tragfähig sind und viel Grundlagenarbeitet geleistet  werden muss, damit Content-Angebote geschaffen werden, die kommerziellen Logiken im Kurz- und Mittelstreckenflug folgen:

  • Content, der in der Reisesituation einen Mehrwert schafft (z.B. digitale Reiseführer, Rabattvoucher für Aktivitäten vor Ort, eine Moving Map, die den Reiseverlauf des Flugzeugs abbildet, mit der Option, sogenannte „Points of Interest“ in die Karte einzubetten,…).
  • „Snackable Content“, der kurzweilig ist und nicht im Wettbewerb mit dem ohnehin auf vielen Devices vorhandenen, eigenen Content der Passagiere steht – und der zusätzlich Raum für Werbung oder Retailmaßnahmen lässt. Beispiel: Der exklusive Tim Mälzer Kochkanal auf dem WINGS Connect Inflight-Entertainment-System der Eurowings.

Zudem mussten die technischen Voraussetzungen für das Ausspielen von Digitalwerbung, Branchenstandards folgend, geschaffen werden. Hier leisten wir nach wie vor viel Know-how Transfer in Richtung unserer Partner.

„Mit ihrem einzigartigen Ansatz zur Inflight-Entertainment- und Konnektivitäts-Monetarisierung hat sich Lasker Cross-Media zu einem Spezialisten entwickelt, der über ein einzigartiges Know-how verfügt.“

 

Aktuell erreichen wir 110 Millionen Passagiere, bereits in 2021 werden wir die Reichweite auf über 300 Millionen, 2022 auf 500 Millionen Passagiere erhöhen.

Um dieses dynamische Wachstum abschöpfen zu können, wollen wir unsere finanziellen Möglichkeiten im Zuge der Crowdinvesting-Kampagne erweitern.

Heben Sie mit uns ab!

Christian Szabo
Christian Szabo

CEO

Biography

Zusammen mit Roland Haagen hat Christian 2014 Lasker gegründet. Christian ist ein „Veteran“ der Reise- und Hospitality Industrie, mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung, davon die Hälfte in Positionen bei der TUI. Er verantwortet als CEO die kaufmännischen Funktionen, HR und Operations

Roland Haagen
Roland Haagen

CCO

Biography

Co-Founder von Lasker. Roland ist seit über 20 Jahren in verschiedenen Branchen und Führungspositionen selbstständig tätig. Roland ist in seiner Funktion als COO des Unternehmens für die Akquisition von Vertriebs- und Werbekunden tätig. Er verbringt einen Großteil seiner Zeit mit den Entscheidungsträgern von Werbekunden und Agenturen.

Roland Müller-Buchner
Roland Müller-Buchner

Partner, Digital Solutions

Biography

Roland ist 2016 als VP Digital Solutions zu Lasker Cross-Media GmbH gestoßen. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Airline- und Travel-Segment, wo er Digital- und Multichannel-Marketinglösungen für Reiseveranstalter umgesetzt hat sowie am Aufbau einer Low-Cost-Airline mitgewirkt hat. Er ist Treiber technologischer Innovationen und hat ein tiefes Know How im Airline Business und Digitalmarketing. Roland betreut die Angebotsseite, verantwortet den Ausbau des Airline-Partnernetzwerks, und kümmert sich um die Entwicklung aller digitalen Initiativen und Geschäftsmodelle, darunter auch die Conentakquise und -vertrieb.

Patrizia Ebner
Patrizia Ebner

Office Management

Biography

Patrizia ist seit Jänner 2019 Mitglied des Lasker Teams. Als Film+Medienwissenschaftlerin und Kulturmanagerin liegt ihr nicht nur der öffentliche Auftritt Laskers am Herzen, sie unterstützt Christian auch tatkräftig bei den kaufmännischen Aufgaben. Durch ihre langjährige Erfahrung im Verwaltungsbereich des öffentlichen Dienst bringt sie zudem ideale Voraussetzungen für das Office Managements mit.

Investoren

500

vor 10 Monaten

300

vor 10 Monaten

500

vor 10 Monaten

5.000

vor 10 Monaten

500

vor 10 Monaten

Zusätzliche Info


Anlageklasse: KMU

Basiszinssatz: 4 % Bonuszinsen: JA, abhängig vom EBITDA des Unternehmens Erwartete durchschnittliche Verzinsung p.a. (bei 4% Basiszinsen): 5,12% (hier Beispielrechnung downloaden) Vertragslaufzeit: 7 Jahre

 

Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100

 

Maximaler Zeichnungsbetrag für Investoren aus Deutschland: EUR 10.000 Maximaler Online-Zeichnungsbetrag für Investoren aus Österreich: EUR 5.000, ab EUR 5.000 per Zeichnungsschein

 

 

 



Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch die Risikohinweise in den beiliegenden Kundeninformationsblättern.


Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor? Widerruf

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 5
Gegründet: 2014
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: Lasker Cross-Media

Kontakt Information

Lasker Cross-Media GmbH

Wissenspark Urstein-Süd 19/3/1 A- 5412 Puch bei Hallein

Telefon: +43 6245 22557 108 E-Mail: info@lasker-xm.com Website: www.lasker-xm.com

Facebook

Prämien für Ihre Investition


SILBER

500 Investition

Zur Feier der Kooperation mit Produktionsfirma von Tim Mälzer erhalten alle Investoren ab EUR 500 Investment das neueste Tim Mälzer Kochbuch.

GOLD

5.000 Investition

Gutschein für ein Datenpaket Connect L für 4 Flüge auf Eurowings/Lufthansa/Austrian Airlines.

PLATIN

10.000 Investition

Gutschein für ein Datenpaket Connect L für 12 Flüge auf Eurowings/Lufthansa/Austrian Airlines.

Unternehmensdaten


  • Wissenspark Urstein-Süd 19/3/1, 5412 Puch bei Hallein, Salzburg
Alleinstellungsmerkmal
Geschäftsmodell
Ausgangssituation
Marketing und Vertriebsziele
Marktsituation
Team
Finanzierung und Planzahlen

Die Luftfahrtbranche ist eine globale Wachstumsbranche – die Digitalisierung des Flugzeuges (und vor allem dessen, was in der Flugzeugkabine passiert), steht erst am Anfang. Lasker ist durch eine gute Vernetzung in der Branche, durch unser jahrelang aufgebautes Expertenwissen gut gerüstet.

Jetzt wollen wir dynamisch wachsen, exponentiell aus unserer Nische heraus.


Fundingziel: EUR 300.000 Mögliche Beteiligung ab: EUR 100,00 Vertragslaufzeit: 7 Jahre Bonuszinsen: JA, abhängig vom EBITDA des Unternehmens Basisverzinsung: 4%

Beispielrechnung für eine Investition ab EUR 1.000 (bei Mindestverzinsung 4%) (unverbindliche Hochrechnung) Investition:EUR 1.000,00 Gesamtauszahlung (in den 7 Jahren): EUR 1.221,00 Erwartete durchschnittliche Verzinsung pro Jahr: 5,12%

(Berechnung: EUR 1.000,00 Rückzahlung + 170,00 EUR  laufende Zinsen+ EUR 51,00 Bonusverzinsung)

>>Details Beispielrechnung 4%<<

Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

V_W_Z_L_Version-2

>>Informationen für Investoren aus Österreich<< >>Informationen für Investoren aus Deutschland<< >>Jahresabschluss 2018<< >>Businessplan Lasker<<


crowdfunding alleinstellungsmerkmal Lasker ist der einzige Anbieter, der eine ganzheitliche 360°-Lösung zur Erlösgenerierung mit Werbung und Content in Verkehrsflugzeugen sowie deren Bordunterhaltungs-Systemen bereitstellt.
CONDA-ICON-Geschaeftsmodell_Beschriftung Lasker verbindet als einziges Unternehmen Europas die Schnittstelle zwischen Luftfahrt-, Werbe-, Medien-, IFEC-Ausstatter- (IFEC = Inflight Entertainment and Connectivity) und Content-Industrie. Mit unseren Werbelösungen in Flugzeugkabinen sind wir bereits seit 5 Jahren etablierter Partner namhafter Airlines.
CONDA-ICON-Marketingziele_Beschridtung Die Skalierbarkeit unseres Geschäftes ist hoch. Nach der DACH Region möchten wir in die Märkte Spanien, UK und BENELUX expandieren. Hier möchten wir eigene Teams für die Akquise neuer Airline-Partner und die Vermarktung lokaler Content-Angebote und Webelösungen aufbauen, um bis 2022 mehr als 500 Mio. Passagiere zu erreichen.
CONDA-ICON-Marktsituation_Beschriftung Die London School of Economics sieht ein Wachstum von digitalem Werbeumsatz in Flugzeugkabinen auf 5,5 Mrd. USD im Jahr 2028. Lasker generiert Zusatzerlöse in Flugzeugkabinen. Keine der beteiligten Industrien verfolgt bisher strukturiert das Geschäftsfeld der Generierung von Zusatzerlösen in Flugzeugkabinen abseits von Bordverkäufen (Food & Beverage).
CONDA-ICON-Management_Beschriftung Die drei Partner Christian Szabo, Roland Haagen, Roland Müller-Buchner verwirklichen zusammen mit dem Team im Salzburger Büro, Patrizia Ebner und Stefan Padutsch, einzigartige Medienlösungen in Flugzeugen.
CONDA-ICON-Finanzierung_Beschriftung Das Kapital aus unserer Crowdinvesting-Kampagne möchten wir in den Ausbau der Vertriebsstruktur für unsere bestehenden Standorte und den Aufbau neuer Standorte in Spanien, UK und BENELUX investieren.

Als Entscheidungsgrundlage für Ihre Investition können Sie das Unternehmen anhand der 6 Kriterien für sich bewerten. Informationen dazu finden Sie im Investitionsleitfaden.

Alleinstellungsmerkmal

Fast alle Fluggäste nutzen heute ihre Smartphones, Tablets oder Laptops an Bord. Werbung wird generell zunehmend digital konsumiert. Hier kann Lasker in puncto Aufmerksamkeit, Reichweite und Response außergewöhnliche Zahlen erreichen.

„Lasker ist der einzige Anbieter, der eine ganzheitliche 360° Lösung zu Inflight Entertainment bereitstellt - von der Maximierung der Nutzungsquote („Take Up Rate“) durch die Passagiere bis zum vollständigen Boardunterhaltungssystem.“

Der technologie-agnostische Ansatz von Lasker ermöglicht schnelles Wachstum und Skalierbarkeit. Wir arbeiten mit allen relevanten Inflight-Entertainment-Systemanbietern zusammen und unterliegen somit keinen technischen Einschränkungen.

Lasker hat sich ein tiefes Verständnis erarbeitet, welche Anforderungen Passagiere, Werbe- und Contentindustrie an Bordunterhaltung stellen.

Angesichts des geringen Erlöses pro befördertem Passagier und einem weiter zunehmenden Margendruck in der Airline-Branche stellen die Zusatzerlöse, die sogenannten „Ancillary Revenues“ einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmensergebnis einer Airline dar. Die strategische Relevanz dieser direkt ergebniswirksamen Zusatzerträge bedingt, dass Lasker immer stärker bereits frühzeitig in IFEC-Projekte (IFEC = Inflight Entertainment and Connectivity) eingebunden wird. Insbesondere Low Cost Carrier sind offen für Werbung an exponierter Stelle im Flugzeug. Dieses Segment wird weiterhin das am stärksten wachsende sein – ergänzend zeigen immer mehr der klassischen Netzwerkairlines Aufgeschlossenheit gegenüber unseren Lösungen.

Seit 2018 arbeitet Lasker auch mit dem Connectivity-Infrastrukturanbieter Inmarsat (LSE: ISAT) zusammen.

Die zunehmende Verfügbarkeit von Breitband-Konnektivität auch an Bord von Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen ist ein äußerst dynamischer Katalysator für die Einführung von Werbe-, Content- und E-Commerce-Angeboten in Echtzeit.

Bereits jetzt bietet Lasker Breitband-Internet basierte Werbelösungen an Bord von Verkehrsflugzeugen an: z.B. „Sponsored Airtime“ – wo der Werbetreibende den Bord-Internetzugang für Passagiere sponsort (Deutsche Telekom auf Eurowings, Q3/Q4 2018) oder „Sponsored Services“ – es erfolgt ein Whitelisting der Landingpage / Website des Advertisers und diese ist somit auch ohne Erwerb eines entgeltlichen Datenpaketes zur Internetnutzung an Bord für alle Passagiere erreichbar.

Ein Kunden-Beispiel:

„Die Kampagne für Bosch Hausgeräte mit Home Connect Funktion begleitend zur IFA 2016 auf den Flugzeugtischen der Flotte von Air Berlin hat uns eine außergewöhnlich hohe Aufmerksamkeit gebracht.“

Martin Kern ergänzt: "Zum einem, weil es in Deutschland ein neues Medium ist, zum anderen, weil wir hier den Nutzen der vernetzten Hausgeräte am konkreten Beispiel (Check Kühlschrank-Inhalt nach Rückkehr von Flugreise) kommunizieren konnten. Viele unserer Kunden und Geschäftspartner haben sich direkt auf unserem Messestand begeistert über dieses Werbemedium geäußert. Wir werden diesen Werbekanal in Zukunft wieder belegen, um auf unsere Produktinnovationen aufmerksam zu machen. Hervorheben möchte ich zudem noch die professionelle Planung und Umsetzung der Kampagne durch die Mitarbeiter von Lasker Cross-Media GmbH."

Geschäftsmodell

Es gibt keinen weiteren Anbieter mit einem vergleichbaren Lösungsprofil.

Lasker verbindet als einziges Unternehmen Europas die Schnittstelle zwischen Luftfahrt-, Werbe-, Medien-, IFEC-Ausstatter- (IFEC = Inflight Entertainment and Connectivity) und Content-Industrie und hat sich zu einem Spezialisten mit Fokus auf die Kommerzialisierung von Inflight Entertainment und Connectivity-Plattformen entwickelt.

Ergänzend zu den digitalen Lösungen ist Lasker mit seinem Werbeprodukt der Vermarktung von Flugzeugkabinen als Werbeträger seit 5 Jahren etablierter Partner namhafter Airlines. Klapptischwerbung im dauerhaften Sichtfeld der Passagiere ist in der Lage, die Nutzung von IFEC-Systemen (IFEC = Inflight Entertainment and Connectivity) um bis zu 220% zu steigern (Quelle: Eigene Kampagnen und Messungen auf Basis von selbst durchgeführten A/B Tests an Bord)

Lasker hat vertraglich gesichert Zugang zu den Flugzeugen der Airline-Partner, z.B. der Lufthansa Group. Die Arbeitsprozesse sind über ein „Joint Procedure Manual“ zusammen mit der Lufthansa Technik definiert und dokumentiert.

Die Inflight-Entertainment-Systemanbieter sind eher „technokratisch“, haben kein Know-how in der Vermarktung und absehbar auch keine Pläne, hier solches zu etablieren.

Ausbauen werden wir auch das Geschäft mit eigenem Content – ein Beispiel:

Lasker und die Inflight Gaming Plattform Gladi8tor haben gemeinsam eine Lösung für Inflight Gaming geschaffen: Ein umfassendes Gaming-Angebot, modular aufgebaut, von HTML5 Spielen inkl. optionalem Adserver für Smartphones und Tablets über Android Spiele für Bildschirme in den Rückenlehnen der Sitze von Langstreckenflugzeugen. Geschäftsmodell: lizenzbasiert, werbefinanziert oder als Hybridmodell. Vermarktungsstart Q3 2018, aktuell bereits im Einsatz auf über 50 Flugzeugen.

„Mit Lasker Cross-Media haben wir einen agilen Partner in der Weiterentwicklung unserer Inflight Entertainment Plattform gefunden – dies bezieht sich gleichermaßen auf die Beschaffung relevanter, attraktiver Inhalte, wie auch das Generieren von Zusatzerlösen, z.B. durch zielgruppenadäquate Werbung.“

Ausgangssituation

Die Reichweite unseres Airline-Netzwerks beträgt schon heute 110 Mio. Passagiere im Jahr. Zu unseren Airline-Partnern gehören namhafte Airlines, wie Eurowings und Air Dolomiti aus der Lufthansa Group, SunExpress, ein Joint Venture zwischen Lufthansa und Turkish Airlines, das Star Alliance Mitglied Adria Airways, aber auch regionale Airlines, wie z.B. People’s.

Bis Mitte 2019 planen wir, eine namhafte Netzwerk-Airline sowie 2-3 Ferienfluggesellschaften bzw. Low Cost Airlines zu unserem Portfolio hinzuzufügen. Bis 2021 peilen wir ein Reichweitenwachstum auf 300 Mio. Passagiere an.

Wir befinden uns in einer Situation, wo wir die Nachfrage von Airlines nach unserer Dienstleistung ohne zusätzliche Vertriebspower kaum noch bedienen können.

Den Content der von uns global und exklusiv vermarkteten Inflight Gaming Plattform Gladi8tor haben wir im Januar auf unserem Erstkunden Air Dolomiti freigeschaltet. In diesem Fall im Rahmen eines dreijährigen Lizenzmodells. Mit unserem datengetriebenen Content Management Modell und einem in der Branche disruptiven Pricing erfahren wir eine hervorragende Resonanz am Markt und möchten das Produkt noch intensiver als bisher vermarkten.

Marketing und Vertriebsziele

Die Skalierbarkeit unseres Geschäftes ist hoch. Aktuell fokussieren wir uns auf die DACH-Region, sowie die angrenzenden Märkte Slowenien und Italien.

Im nächsten Schritt möchten wir in die Märkte Spanien, UK, NL + BE, CEE und Middle East (GCC Länder) expandieren.

Hier möchten wir eigene Teams für die Akquise auf der Supply-Side (= Airline-Partner) und auf der Demand-Side (Vermarktung des Inventars, Erstellung von marktadäquaten Content-Angeboten für das Passagierprofil der jeweiligen Airline) um den Bedarf zu decken.

Ziel ist es bis 2022 mehr als 500 Mio. Passagiere während des Fluges mit unseren Airline Partnern zu erreichen und das Angebot auch auf Bahn, Bus und Schiff auszuweiten.

Marktsituation

Die LSE / London School of Economics sieht ausgehend von 26 Mio. € digitalem Werbeumsatz in Flugzeugkabinen im Jahr 2017 ein Wachstum auf 3 Mrd. € im Jahr 2028.

Quelle: London School of Economics -  Study on the future of Inflight Connectivity.

Das Passagiervolumen im Weltluftverkehr wird auch in der nächsten Dekade Jahr für Jahr zweistellig wachsen. Das Geschäftsmodell der Low Cost Carrier trägt hierzu überproportional bei. Dieses Segment ist und bleibt unser Kernsegment, bei gleichzeitig stärkerer Durchdringung auch bei den „klassischen“ Netzwerk-Airlines.

Die zunehmende Verfügbarkeit von Breitband-Konnektivität wird zudem ein äußerst dynamischer Katalysator für die erfolgreiche Etablierung von weiteren Werbe-, Content- und E-Commerce-Angeboten sein.

Keine der beteiligten Industrien verfolgt strukturiert das Geschäftsfeld der Generierung von Zusatzerlösen in Flugzeugkabinen. Der Fokus liegt auf einem Upselling direkt nach Buchung (Sitzplatzreservierungen, Upgrades, Hotel, Mietwagen,…) und auf Bordverkäufe (Food & Beverage).

Werbeerlöse wurden bisher in der Kabine annähernd ausschließlich über Anzeigen in Bordmagazinen generiert – diese bringen zusätzliches Gewicht mit sich, sind oft „ausgelesen“ und werden früher oder später der Digitalisierung der Kabine zum Opfer fallen.

Team

Das Team von Lasker besteht aktuell aus fünf Kolleginnen und Kollegen. Jeder für sich ist ein Experte in seinem Bereich: Christian, als General Manager, der die die kaufmännischen Funktionen, HR und Operations verantwortet, Roland Haagen als „stahlgehärteter Vertriebler“, tatkräftig unterstützt von Stefan Padutsch im neuen Büro im Wissenspark Salzburg-Puch. Patrizia ergänzt unser Team seit Januar als Assistentin und Vertriebssupport. Roland Müller-Buchner ist der Treiber der digitalen Projekte, bewegt sich trittsicher in vielen Bereichen des Airline-Businesses und verantwortet den Ausbau unseres Airline-Partner Netzwerks.

Finanzierung und Planzahlen

Liquiditätsbedarf

Das Kapital aus unserer Crowdinvesting-Kampagne wird in folgende Teilbereiche investiert. Zum einen wollen wir Standorte in neuen Märkten etablieren und entsprechende Vertriebsstrukturen aufbauen. Zum anderen wollen wir in die Nutzung von Gaming und Adserver Technologien investieren und in deren Weiterentwicklung.

1. Ausbau unserer Vertriebsstruktur

a) Erweiterung des bestehenden Vertriebsteams für die DACH Region

b) Aufbau der Standorte in Spanien, UK und BENELUX sowie deren Aufbau der einer Vertriebsstruktur in diesen Märkten

2. Gaming und Adserver Technologien

a) Der Gamingbereich wird und muss in allen seinen Facetten erweitert werden und damit müssen auch neue Usecases identifiziert und getestet werden

b) Die Adservertechnologie wird ständig verbessert und erweitert, daher gilt hier am Markt am Puls der Zeit zu bleiben um den Werbetreibenden Kunden immer die Best möglich Lösung bieten zu können

Kurzbeschreibung aller wesentlichen Vermögenswerte

Die wesentlichen Vermögenswerte des Unternehmens sind die Verträge und Kooperationen mit den Airline, Technologie und Sales Partnern.

  • Mehrjährige Vermarktungs- und Entwicklungsverträge mit den Airlines
  • Mehrjährige weltweit exklusive Verträge mit der Gamingplattformen Gladi8tor (mehr als 2000 Games)
  • Mehrjährige exklusive Verträge mit Contentpartnern, wie z.B.: Tim Mälzer Management
  • Mehr jährige Kooperationen und Partnerschaften mit Vertreibspartnern z.B.: IMM International in Paris
  • Enge Kooperation mit Satellitenprovider INMARSAT

Kurzbeschreibung der Mittelherkunft

Seit der Gründung der Lasker Cross Media GmbH wurden durch die Gesellschafter mehr als € 200.000,- an Kapital lukriert und investiert. € 150.000,- erfolgte ausschließlich über Eigenmittel und € 60.000,- über einen Abstattungskredit der mit Ende 2019 getilgt sein wird. Es wurden keine Förderungen in Anspruch genommen.

Zusätzliche Info


Anlageklasse: KMU

Basiszinssatz: 4 % Bonuszinsen: JA, abhängig vom EBITDA des Unternehmens Erwartete durchschnittliche Verzinsung p.a. (bei 4% Basiszinsen): 5,12% (hier Beispielrechnung downloaden) Vertragslaufzeit: 7 Jahre

 

Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100

 

Maximaler Zeichnungsbetrag für Investoren aus Deutschland: EUR 10.000 Maximaler Online-Zeichnungsbetrag für Investoren aus Österreich: EUR 5.000, ab EUR 5.000 per Zeichnungsschein

 

 

 



Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch die Risikohinweise in den beiliegenden Kundeninformationsblättern.


Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor? Widerruf

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 5
Gegründet: 2014
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: Lasker Cross-Media

Kontakt Information

Lasker Cross-Media GmbH

Wissenspark Urstein-Süd 19/3/1 A- 5412 Puch bei Hallein

Telefon: +43 6245 22557 108 E-Mail: info@lasker-xm.com Website: www.lasker-xm.com

Facebook

Prämien für Ihre Investition


SILBER

500 Investition

Zur Feier der Kooperation mit Produktionsfirma von Tim Mälzer erhalten alle Investoren ab EUR 500 Investment das neueste Tim Mälzer Kochbuch.

GOLD

5.000 Investition

Gutschein für ein Datenpaket Connect L für 4 Flüge auf Eurowings/Lufthansa/Austrian Airlines.

PLATIN

10.000 Investition

Gutschein für ein Datenpaket Connect L für 12 Flüge auf Eurowings/Lufthansa/Austrian Airlines.

Unternehmensdaten


  • Wissenspark Urstein-Süd 19/3/1, 5412 Puch bei Hallein, Salzburg

Anzahl der Kommentare 10


    Heinz Ludwig

    Sehr geehrtes Lasker-Team,

    ich habe eine Frage zum Geschäftsmodell. Verrechnen Sie den Airlines pauschal einen Betrag für Ihre Leistungen oder wird hier pro Passagier/Flugzeug verrechnet? Oder verdienen Sie am Zusatzerlös der Airlines?

    Freundliche Grüße,
    Heinz Ludwig

    Heinz Ludwig März 28, 2019

    Christian Szabo

    Sehr geehrter Herr Ludwig,

    vielen Dank für Ihre Frage.
    Unser Geschäftsmodell basiert grundsätzlich auf ein Revenue Share mit den Airlines und entsprechend verdienen wir an den Zusatzerlösen die wir über unsere Kanälen einspielen.
    Darüberhinaus bieten wir Airlines auch verschiedene andere Dienstleistungen, für die die Fluggesellschaften laufende Lizenzgebühren, oder Pauschalen entrichten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Christian Szabo

    Christian Szabo März 28, 2019

    Michaela Arnold

    Sehr geehrter Herr Szabo,

    wie sieht es denn mit Konkurrenz in dem Bereich aus? Gibt es die? Wären das dann Systeme der Airlines selbst?

    Michaela Arnold April 16, 2019

      Christian Szabo

      Sehr geehrte Frau Arnold,

      Wir bewegen uns in einem Umfeld mit geringer Wettbewerbsintensität. Das gesamte Dienstleistungsangebot, das Lasker anbietet, wird in der Form nur von uns erbracht.

      Die Airlines nutzen Systeme von Anbietern, mit denen wir kooperieren, z.B. Bluebox, Inflight Dublin, Lufthansa Systems. Mit den Systemanbietern begeben wir uns gemeinsam in Ausschreibungen der Airlines. Unsere Rolle ist das Generieren von Zusatzerlösen, zur zumindest teilweisen Gegenfinanzierung der Technologie-Lösung.

      Bitte lassen Sie mich wissen falls Sie weitere Informationen benötigen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Christian Szabo

      Christian Szabo April 16, 2019

    Sandra Reisenberger

    Hallo Herr Szabo,

    sind Sie derzeit auch schon in Bus, Bahn und Schiff vertreten? Gibt es dort auch Potenziale für digitale Werbung?
    Wären öffentliche Verkehrsmittel wie U-Bahn/Straßenbahn auch eine Option? Dort sieht man ja derzeit auch schon viel analoge Werbung. Von welchen Firmen werden diese Flächen aktuell bespielt?

    Beste Grüße,
    Sandra Reisenberger

    Sandra Reisenberger Mai 13, 2019

      Christian Szabo

      Sehr geehrte Frau Reisenberger,

      noch sind wir im Bus, Bahn und Schiff nicht vertreten, wir sind aber dabei mit einer der führenden Bahngesellschaften sowie mit einen renommierten Kreuzfahrtanbieter in Europa einen Kooperationsvertrag über die Vermarktung der jeweiligen Bordunterhaltungssystemen abzuschließen. Auch in diesen Bereich treten wir sowohl als werblicher Vermarkter, wie auch als CSP (Content Supplier) auf. Im CSP Bereich geht es darum unsere Gaming Plattform im Bordunterhaltungssystem auf Bus und Schiff zu integrieren, sowie verschiedene Konzepte von digitalen Retail an Bord umzusetzen. Das Potenzial hier ist enorm.

      Derzeit ist U-Bahn- und Straßenbahnwervung für uns kein Thema.

      Unsere Werbeflächen werden von den unterschiedlichsten Unternehmen gebucht sowohl was die Firmengröße angeht, wie auch die Branche. So zählen wir folgende Unternehmen zu unseren Kunden: Mercedes Benz, Visa, Diners Club, Österreich Werbung (und sämtliche andere Touristische Unternehmen), Bosch, Aldiana, Deutsche Bundeswehr, Gloryfy, uTalk, etc.

      Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Christian Szabo

      Christian Szabo Mai 13, 2019

    Sandra Palmetshofer

    Warum haben hat Ihr Unternehmen bisher auf die Inanspruchnahme von Förderungen verzichtet?

    Sandra Palmetshofer Mai 15, 2019

    Christian Szabo

    Sehr geehrte Frau Palmetzhofer,

    das ist eine sehr gute und berechtigte Frage. Hierzu müssen wir retrospektiv feststellen, dass wir in den ersten beiden Jahren sehr damit beschäftigt waren die Grundlagen unseres Geschäftsmodels zu schaffen und die ersten Airlines als Partner zu gewinnen und die Entwicklung danach so rasant war, dass wir es versäumt haben uns mit diesem Thema intensiv zu beschäftigen. Das ist aber ein Thema, dass bei uns ganz oben auf der Agenda steht und dem wir uns gerade widmen. Sollten Sie hier einschlägige Expertise im speziellen zum Thema Export haben freuen wir uns über konstruktives Feedback von Ihnen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Christian Szabo

    Christian Szabo Mai 15, 2019

    Christoph Hardt

    Hallo,

    leider habe Tim Mälzer Kochbuch noch nicht erhalten, daher wollte ich nachfragen, ob ich übersehen worden bin, oder die Kochbücher noch nicht versendet wurden.

    LG

    Christoph Hardt September 8, 2019

      Patrizia Ebner

      Sehr geehrter Herr Hardt!

      hier scheint tatsächlich ein Fehler passiert zu sein. Das tut uns außerordentloch leid und wir entschuldigen uns vielmals für die Umstände. Das Kochbuch ist bereits unterwegs zu Ihnen.
      mit freundlichen Grüßen,
      Patrizia Ebner

      Patrizia Ebner September 12, 2019

*

Zusätzliche Info


Anlageklasse: KMU

Basiszinssatz: 4 % Bonuszinsen: JA, abhängig vom EBITDA des Unternehmens Erwartete durchschnittliche Verzinsung p.a. (bei 4% Basiszinsen): 5,12% (hier Beispielrechnung downloaden) Vertragslaufzeit: 7 Jahre

 

Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100

 

Maximaler Zeichnungsbetrag für Investoren aus Deutschland: EUR 10.000 Maximaler Online-Zeichnungsbetrag für Investoren aus Österreich: EUR 5.000, ab EUR 5.000 per Zeichnungsschein

 

 

 



Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch die Risikohinweise in den beiliegenden Kundeninformationsblättern.


Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor? Widerruf

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 5
Gegründet: 2014
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: Lasker Cross-Media

Kontakt Information

Lasker Cross-Media GmbH

Wissenspark Urstein-Süd 19/3/1 A- 5412 Puch bei Hallein

Telefon: +43 6245 22557 108 E-Mail: info@lasker-xm.com Website: www.lasker-xm.com

Facebook

Unternehmensdaten


  • Wissenspark Urstein-Süd 19/3/1, 5412 Puch bei Hallein, Salzburg

Andere Beiträge


Lasker Cross-Media GmbH: Quartalsbericht Q1/2020

April 22, 2020 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investorinnen/Investoren der Lasker Cross-Media GmbH haben den Quartalsbericht Q1/2020 via Email erhalten. Der Bericht steht ab sofort auch im Investor Desk unter „Meine Investments“ zum Download zur Verfügung. Zu Ihrem persönlichen Investor Desk gelangen Sie über die CONDA Startseite im Drop-Down-Menü „Meine Investments“. Haben Sie die Unterlagen als Investorin/Investor nicht erhalten, melden Sie sich

mehr…

Lasker Cross-Media GmbH: Quartalsbericht Q4/2019

Januar 30, 2020 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investorinnen/Investoren der Lasker Cross-Media GmbH haben den Quartalsbericht Q4/2019 via Email erhalten. Der Bericht steht ab sofort auch im Investor Desk unter „Meine Investments“ zum Download zur Verfügung. Zu Ihrem persönlichen Investor Desk gelangen Sie über die CONDA Startseite im Drop-Down-Menü „Meine Investments“. Haben Sie die Unterlagen als Investorin/Investor nicht erhalten, melden Sie sich

mehr…

Lasker Cross-Media GmbH: Quartalsbericht Q3/2019

November 21, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investorinnen/Investoren der Lasker Cross-Media GmbH haben den Quartalsbericht Q3/2019 via Email erhalten. Der Bericht steht ab sofort auch im Investor Desk unter „Meine Investments“ zum Download zur Verfügung. Zu Ihrem persönlichen Investor Desk gelangen Sie über die CONDA Startseite im Drop-Down-Menü „Meine Investments“. Haben Sie die Unterlagen als Investorin/Investor nicht erhalten, melden Sie sich

mehr…

Lasker sagt DANKE!

August 15, 2019 By

Am 16. April 2019 startete die Crowdinvesting Kampagne von Lasker Cross-Media. Nicht einmal vier Monate später ist das Unternehmen um viele Erfahrungen aus dieser Zeit reicher und darf nun 57 neue Investoren als Teil der Lasker-Familie begrüßen. 72.000 Euro konnten insgesamt eingesammelt werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir so viele Menschen von unserem Unternehmen

mehr…

Lasker Cross-Media und Goldbach heben mit Vermarktungskooperation zusammen ab

Juli 17, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Unterföhring/Salzburg, den 17. Juli 2019: Lasker Cross Media, der größte europäische Betreiber von digitalen Boardunterhaltungs- und Interconnectivity-Systemen in Passagierflugzeugen, lässt sein Portfolio künftig von Goldbach vermarkten. Die Kooperation umfasst Werbeflächen im Inflight Entertainment System von sechs Fluglinien mit mehr als 200 Flugzeugen und einer potentiellen Reichweite von mehr als 1,2 Millionen Ad Impressions pro Woche.

mehr…

Lasker: Update zur unternehmerischen Entwicklung

Juli 8, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Die Entwicklung von Lasker Cross-Media und der vorgezeichnete Weg für 2019 verlaufen außerordentlich vielversprechend: Dieser Umstand spiegelt sich auch in den Zahlen wider. In den ersten 3 Monaten diesen Jahres, traditionell das umsatzschwächste Quartal des Unternehmens, konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifacht werden. Die konsequente Arbeit zeigt somit Früchte und manifestiert sich

mehr…

Lasker und SportScheck – zwei Pioniere in der Luft

Juli 2, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Das deutsche Multichannel-Unternehmen SportScheck startete mit Lasker Cross-Media auf Eurowings mit einer besonderen Gutschein-Kampagne: Die Liebe zum Sport und zur Innovation verbindet SportScheck bereits seit 1946, als Firmengründer Otto Scheck in München aus alten Militärbeständen seine erste Kollektion für den Wintersport schneiderte. Genau dieser Pioniergeist hob SportScheck nun in die Lüfte, um erstmals eine digitale

mehr…

Mit Lasker Cross-Media an Board – Tischfolierung als ideale Möglichkeiten für Werbetreibende

Juni 25, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Bei ihrem letzten Flug von Hamburg nach Wien konnte Patricia Ebner von Lasker live die Früchte ihrer Arbeit erleben. Tischfolierung als analoge Werbeform im Flugzeug war die eigentliche Geschäftsidee des Unternehmens, bevor der Schritt in Richtung Digitalisierung gesetzt und das Portfolio um diverse Innovationen erweitert wurde. Was vor kurzem noch auf unseren Schreibtisch lag, war

mehr…

Lasker_Tech_Beitragsbild

Erste Echtzeit-Kampagne live auf Eurowings Airbussen – unter Nutzung von Google Analytics

Juni 18, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Die österreichische Tourismusregion Zell am See – Kaprun ist der Werbepartner der ersten „live“ Inflight-Werbekampagne auf Flugzeugen der Eurowings. Beworben wird der Sonnenskilauf auf dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn. Das besondere an dieser Werbekampagne ist, dass die Passagiere in Echtzeit auf die am Boden gehostete Website von Zell am See geführt werden. Auf diese Weise wird erstmals

mehr…

Lasker: Kampagne wird verlängert!

Juni 11, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Die Kampagne von Lasker hebt weiterhin ab! Seit Beginn der Kampagne konnte Lasker viele spannende Gespräche mit Investoren führen und stieß dabei auf großes Interesse am Geschäftsmodell. Auch Intern wurde seit Beginn der Kampagne viel erreicht: Kooperationen und Partnerschaften mit dem Londoner Konnektivitätsanbieter und Betreiber von globaler Satelliteninfrastruktur IMMARSAT und mit IMM International aus Paris,

mehr…

Lasker: Ausbau der strategischen Partnerschaft mit IMMARSAT

Juni 6, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Das dynamische Wachstum des Salzburger KMUs Lasker setzt sich beständig fort: Die bereits bestehende Zusammenarbeit mit dem Konnektivitätsanbieter und Betreiber von globaler Satelliteninfrastruktur für Kommunikationszwecke, INMARSAT, konnte durch den Abschluss einer Vermarktungsvereinbarung ausgebaut werden. Im Vordergrund stehen die Bündelung von Roaming-Dienstleistungen und die parallele Vermarktung von Werbeflächen in denselben Flugzeugen. Dieses Produkt ist vor allem auf

mehr…

Lasker Cross Media und Tibool Media gehen mit Tim Mälzer gemeinsamen Weg

Mai 23, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Deutschlands erster Kochkanal im Flugzeug wird gestartet Lasker Cross-Media und Tim Mälzers Produktionsfirma Tibool Media vereinbarten eine exklusive Kooperation. Inhalt der Zusammenarbeit ist Deutschlands erster Kochkanal über den Wolken mit Sendungen von „TIM MÄLZER kocht!“ und die Integration des Tim Mälzer Shops auf verschiedenen digitalen IFE Systemen in Flugzeugen und anderen Transportmittel. „Ich bin selbst

mehr…

Lasker: Kooperation mit Medienagentur IMM International schafft Synergien

Mai 16, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Lasker Cross-Media geht mit IMM International – einem der bedeutendsten Vermarkter für Inflight Magazine und digitale Ambient Media Werbemöglichkeiten rund ums Fliegen eine Kooperation ein. Der geografische Fokus liegt auf Asien, dem Mittleren Osten und Frankreich. Durch diese strategische Kooperation ergeben sich ausgezeichnete Synergien für Lasker Cross-Media und IMM International. IMM International ist eine unabhängige

mehr…

Lasker Cross-Media live dabei am OMR Festival in Hamburg

Mai 9, 2019 By

Auch 2019 ist das OMR Festival das führende digitale Marketing-Event in Europa.  So wurden am 7. und 8. Mai 2019  in der Hamburg Messe 50.000 Besucher, über 400 Aussteller und mehr als 300 Speaker erwartet. Das OMR Festival ist der Ort, an dem sich die Online-Marketing-Szene trifft, über Neuigkeiten informiert und die Zukunft gestaltet.  Selbstverständlich

mehr…

Lasker: Bis inkl. 24.5. investieren und Flug gewinnen!

Mai 6, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Exklusives Gewinnspiel für alle Lasker-Investoren! Lasker Cross-Media verlost unter allen Investoren, die sich bis inkl. 24.05.2019 mit Beiträgen ab 500,00 Euro beteiligen, einen Eurowings-Fluggutschein im Wert von EUR 200,00! Bisherige Investoren werden selbstverständlich ebenfalls berücktsichtigt. Investieren Sie in die Zukunft des Inflight-Entertainments und heben Sie mit uns gemeinsam ab! Mehr zu Lasker. Teilnahmebedingungen: Alleiniger Veranstalter

mehr…

Lasker: Ziel- und Zeit-Targeting bietet neue Möglichkeiten für Werbetreibende

April 29, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Mit Lasker Cross Media die Zielgruppe direkt im Flugzeug ansprechen! Flughäfen sind ein ganz besonderer Raum für Marken und Einzelhändler – sie bieten ein faszinierendes Publikum an Verbrauchern, die Zeit zu vertreiben haben, während sie im Flugzeug sitzen und offen für neue Erlebnisse und neue Produkte sind. Lasker Cross Media  bietet mit neuen Targeting-Formen die

mehr…

Lasker: Fundingschwelle erreicht!

April 26, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Lasker Cross-Media aus Salzburg ist auf Expansionskurs und auch bei den Investoren scheinen die Pläne der Gründer sehr gut anzukommen. In nur wenigen Tagen nach Kampagnen-Start wurde die Fundingschwelle von EUR 50.000 erreicht. Das Team von Lasker Cross Media konnte bisher 32 Investoren für seine Vision begeistern. Nun wird das neue Fundingziel von EUR 300.000

mehr…

Lasker Cross-Media geht exklusive Partnerschaft mit Gladi8tor Gaming ein

April 23, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Gaming, das neben Filmen zu den Top-Inhalten in Airline-IFE-Systemen zählt, wurde lau Lasker in der Flugbranche bisher weitgehend vernachlässigt. Bis jetzt, denn Lasker Cross-Media und Gladi8tor bieten Fluggesellschaften und Fluggästen nun die beste Lösung, um das Inflight-Gaming auf die nächste Stufe zu bringen! Mit Air Dolomiti, Teil der Lufthansa Gruppe, konnte bereits ein erster Airline-Partner

mehr…

Lasker: Management-Pilot bei namhafter Airline als Partner an Bord – Standort in Dubai geplant!

April 17, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Kurz nach Start der Crowdinvesting-Kampagneteilt Lasker einen großen Erfolg mit den Investoren: Mit Freude gibt das Salzburger KMU bekannt, dass Roger Hall, Management-Pilot bei einer namhaften Airline, nun Partner von Lasker Cross-Media ist. Der britisch-kanadische A380 Kapitän ist seit fast 20 Jahren Pilot bei einer großen Fluglinie und hat sich dort zu einem Spezialisten für

mehr…

Kampagnen-Start bei Lasker – Early Bird Zinssatz bis inkl. 19.4.2019!

April 16, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Als Schnittstelle zwischen Luftfahrt-, Werbe-, Medien-, Technologie- und Content-Industrie bietet Lasker den Airlines eine 360°-Lösung zur zusätzlichen Umsatzgenerierung. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, sich mit Lasker an einer globalen Wachstumsbranche zu beteiligen und profitieren bis inkl. 19.4.2019 von 5% statt 4% Basiszinsen! An Bord sind bereits große Fluglinien wie die Lufthansa Group, Eurowings und

mehr…

Unternehmensdaten


  • Wissenspark Urstein-Süd 19/3/1, 5412 Puch bei Hallein, Salzburg